0,8 Prozent weniger Schülerinnen und Schüler an NRW-Berufskollegs

Mittwoch, 6. Juni 2018

0,8 Prozent weniger Schülerinnen und Schüler an NRW-Berufskollegs

556 546 Schülerinnen und Schüler besuchen im zurzeit laufenden Schuljahr 2017/18 die 377 Berufskollegs (ohne Förderschulen) in Nordrhein-Westfalen.

Düsseldorf (IT.NRW). 556 546 Schülerinnen und Schüler besuchen im zurzeit laufenden Schuljahr 2017/18 die 377 Berufskollegs (ohne Förderschulen) in Nordrhein-Westfalen. Wie Information und Technik Nordrhein-Westfalen als amtliche Statistikstelle des Landes mitteilt, sind das 0,8 Prozent weniger als im Schuljahr zuvor (2016/17: 560 812). Der Anteil der Schüler mit ausländischer Staatsangehörigkeit liegt mit 12,8 Prozent um 0,9 Prozentpunkte über dem entsprechenden Vorjahreswert; der Ausländeranteil schwankt – je nach Bildungsbereich – zwischen 4,5 Prozent (Fachschule) und 47,4 Prozent (Berufsschüler ohne Berufsausbildungsverhältnis).

Schulform Schülerinnen und Schüler an NRW-Berufskollegs1)
im Schuljahr 2017/18
insgesamt Frauenanteil Ausländeranteil
in Prozent
1) ohne Förderschulen der Schulform Berufskolleg
  Berufsschule 341 706 36,2 14
    davon  
      mit Schülern im dualen System 304 164 36,7 9,9
      mit Schülern ohne Berufsausbildungsverhältnis 37 542 32,3 47,4
  Berufsfachschule 108 330 46,5 15,9
  Berufliches Gymnasium 36 729 55,1 5,8
  Fachoberschule 19 980 64,3 7,8
  Fachschule 49 801 53,4 4,5
Berufskollegs insgesamt 556 546 42 12,8

Der Frauenanteil an den Berufskollegs in NRW beträgt im laufenden Schuljahr 42,0 Prozent (2016/17: 42,6 Prozent); überrepräsentiert sind Frauen dabei insbesondere an Fachoberschulen (64,3 Prozent), beruflichen Gymnasien (55,1 Prozent) und Fachschulen (53,4 Prozent). Männer sind anteilig häufiger in den Bildungsgängen der Berufsschule vertreten (Schüler ohne Berufsausbildungsverhältnis: 67,7 Prozent; Berufsausbildung im dualen System: 63,3 Prozent). (IT.NRW)

(153 / 18) Düsseldorf, den 6. Juni 2018

Footermap Title