1,4 Millionen junge Menschen nahmen 2017 in NRW an öffentlich geförderten Angeboten der Jugendarbeit teil

Donnerstag, 27. Dezember 2018

1,4 Millionen junge Menschen nahmen 2017 in NRW an öffentlich geförderten Angeboten der Jugendarbeit teil

Im Jahr 2017 nahmen in Nordrhein-Westfalen 1,4 Millionen junge Menschen an Angeboten der Jugendarbeit, die mit öffentlichen Mitteln gefördert wurden, teil.

Düsseldorf (IT.NRW). Im Jahr 2017 nahmen in Nordrhein-Westfalen 1,4 Millionen junge Menschen an Angeboten der Jugendarbeit, die mit öffentlichen Mitteln gefördert wurden, teil. Wie Information und Technik Nordrhein-Westfalen als Statistisches Landesamt mitteilt, besuchten 1,1 Millionen und damit mehr als drei Viertel der Teilnehmer eine Veranstaltung oder ein Projekt. 185 841 Personen nahmen an offenen und 136 046 Personen an gruppenbezogenen Angeboten teil.

2017 gab es in NRW 25 039 Angebote der Jugendarbeit, die mit öffentlichen Mitteln gefördert wurden. Mehr als drei Viertel dieser Angebote (78,1 Prozent) wurde von freien Trägern wie z. B. Jugendring oder Diakonisches Werk durchgeführt. Die restlichen Angebote lagen in der Verantwortung öffentlicher Träger (vor allem Jugendämter und Gemeinden).

Bei zwei Dritteln der Angebote handelte es sich um Veranstaltungen und Projekte (16 488); hierzu zählen u. a. Sportveranstaltungen, Aus-, Fort- und Weiterbildungen, Feste und Konzerte. In 4 688 Fällen (18,7 Prozent) wurden gruppenbezogene Angebote, also regelmäßige Gruppenstunden oder auf Dauer angelegte Arbeitsgemeinschaften, angeboten. 3 863 (15,4 Prozent) Angebote waren offene Veranstaltungen; hierzu zählen z. B. Angebote in Jugendzentren, auf Abenteuerspielplätzen oder Stadtteiltreffs.

Knapp ein Fünftel (4 771) der Angebote fand in Kooperation mit Schulen statt. Mehr als die Hälfte dieser Angebote waren Veranstaltungen und Projekte (2 470). 1 340 offene Angebote und 961 gruppenbezogene Angebote wurden in Kooperation mit einer Schule organisiert.

Die neu konzipierte – im zweijährlichen Turnus stattfindende – Erhebung zu den mit öffentlichen Mitteln geförderten Angeboten der Jugendarbeit wurde erstmalig für das Berichtsjahr 2015 durchgeführt. Da eine neu konzipierte Statistik im ersten Berichtsjahr erfahrungsgemäß nicht alle Qualitätsziele erreicht, verzichten die Statistiker auf einen Vergleich der vorliegenden Ergebnisse mit denen des Jahre 2015. (IT.NRW)

(371 / 18) Düsseldorf, den 27. Dezember 2018

Footermap Title