2014 wurden in NRW 78,3 Prozent mehr Speisekürbisse geerntet als 2006

Freitag, 30. Oktober 2015

2014 wurden in NRW 78,3 Prozent mehr Speisekürbisse geerntet als 2006

Im Jahr 2014 wurden in Nordrhein-Westfalen 11 061 Tonnen Speisekürbisse und damit die zweithöchste Kürbismenge seit der ersten Erhebung des Kürbisanbaus geerntet.

Düsseldorf (IT.NRW). Im Jahr 2014 wurden in Nordrhein-Westfalen 11 061 Tonnen Speisekürbisse und damit die zweithöchste Kürbismenge seit der ersten Erhebung des Kürbisanbaus geerntet. Wie Information und Technik Nordrhein-Westfalen als statistisches Landesamt mitteilt, war die Erntemenge damit um 11,3 Prozent höher als 2013 und sogar um 78,3 Prozent höher als im Jahr 2006.

  • Tabellarische Daten der Grafik
Anbau und Ernte von Speisekürbissen in Nordrhein–Westfalen
Jahr Anbau und Ernte von Speisekürbissen
Erntemenge in Tonnen Anbaufläche in Hektar
2006 6 203 135
2007 6 599 152
2008 7 540 168
2009 7 204 152
2010 7 410 202
2011 6 298 230
2012 13 229 378
2013 9 939 385
2014 11 061 466

Ausschlaggebend für die überdurchschnittlich hohe Erntemenge im Jahr 2014 war eine Ausdehnung der Anbaufläche für Speisekürbisse gegenüber 2013 um 21,0 Prozent auf 466 Hektar. Die Anbaufläche war damit etwa dreieinhalb Mal so groß wie im Jahr 2006. Der Anbau der Speisekürbisse konzentrierte sich 2014 mit 88,8 Prozent überwiegend auf die Regierungsbezirke Düsseldorf und Köln. Dem Trend der letzten Jahre folgend dürften auch für das diesjährige Halloween am 31. Oktober ausreichend Kürbisse vorhanden sein. (IT.NRW)

(279 / 15) Düsseldorf, den 30. Oktober 2015

Link zur vorherigen Pressemitteilung: 278 / 15

Footermap Title