2016 produzierte die NRW-Industrie 2,3 Millionen Tonnen Stahlrohre

Montag, 31. Juli 2017

2016 produzierte die NRW-Industrie 2,3 Millionen Tonnen Stahlrohre

Im Jahr 2016 wurden in 83 nordrhein-westfälischen Betrieben des Verarbeitenden Gewerbes 2,3 Millionen Tonnen (+3,0 Prozent gegenüber 2015) Stahlrohre sowie Rohrform-, -verschluss- und -verbindungsstücke aus Eisen oder Stahl im Wert von 3,6 Milliarden Euro hergestellt.

Düsseldorf (IT.NRW). Im Jahr 2016 wurden in 83 nordrhein-westfälischen Betrieben des Verarbeitenden Gewerbes 2,3 Millionen Tonnen (+3,0 Prozent gegenüber 2015) Stahlrohre sowie Rohrform-, -verschluss- und - verbindungsstücke aus Eisen oder Stahl im Wert von 3,6 Milliarden Euro hergestellt. Wie Information und Technik Nordrhein-Westfalen als amtliche Statistikstelle des Landes mitteilt, war damit der Absatzwert um 9,5 Prozent niedriger als ein Jahr zuvor. Nahezu die Hälfte (48,1 Prozent) der in Nordrhein- Westfalen hergestellten Stahlrohre wurde in Betrieben des Regierungsbezirks Düsseldorf produziert. Gegenüber dem Jahr 2009 sank die Absatzmenge der NRW-Betriebe um 13,8 Prozent und der Absatzwert nominal um 21,0 Prozent.

Bundesweit wurden im Jahr 2016 Stahlrohre im Wert von insgesamt 5,5 Milliarden Euro (−10,3 Prozent gegenüber 2015) produziert. Fast zwei Drittel (65,2 Prozent) des gesamtdeutschen Produktionswertes entfielen auf nordrhein- westfälische Betriebe.

17 Betriebe produzierten im vergangenen Jahr in NRW u. a. 884 000 Tonnen (+4,5 Prozent gegenüber 2015) Rohre und Bohrgestänge aus Stahl für Fernleitungen sowie für das Bohren oder Fördern von Öl und Gas im Wert von 1,1 Milliarden Euro (−18,6 Prozent). Weitere 16 Betriebe stellten 771 000 Tonnen (+6,0 Prozent) andere nahtlose Rohre aus Stahl mit einem Absatzwert von 1,1 Milliarden Euro (−6,3 Prozent) her. Des Weiteren wurden 621 000 Tonnen (−2,6 Prozent) andere geschweißte Rohre sowie Rohrform-, -verschluss- und - verbindungsstücke aus Eisen oder Stahl im Wert von 1,4 Milliarden Euro (−3,9 Prozent) hergestellt.

Im ersten Quartal 2017 wurden in Nordrhein-Westfalen in 79 Betrieben 737 000 Tonnen Stahlrohre (+36,8 Prozent gegenüber dem entsprechenden Vorjahreszeitraum) mit einem Absatzwert von 1,1 Milliarden Euro (+23,2 Prozent) hergestellt.

Die Angaben beziehen sich auf Betriebe von Unternehmen mit im Allgemeinen 20 und mehr Beschäftigten. (IT.NRW)

(206 / 17) Düsseldorf, den 31. Juli 2017

Footermap Title