2019 wurden in NRW 79 Millionen Liter Spirituosen hergestellt

Dienstag, 31. März 2020

2019 wurden in NRW 79 Millionen Liter Spirituosen hergestellt

Im Jahr 2019 stellten in Nordrhein-Westfalen nach vorläufigen Ergebnissen zehn Betriebe des Verarbeitenden Gewerbes insgesamt 79 Millionen Liter Spirituosen her; das waren 5,3 Millionen Liter (−6,3 Prozent) weniger als 2018.

Düsseldorf (IT.NRW). Im Jahr 2019 stellten in Nordrhein-Westfalen nach vorläufigen Ergebnissen zehn Betriebe des Verarbeitenden Gewerbes insgesamt 79 Millionen Liter Spirituosen her; das waren 5,3 Millionen Liter (−6,3 Prozent) weniger als 2018. Wie Information und Technik Nordrhein-Westfalen als Statistisches Landesamt mitteilt, war der Absatzwert von industriell hergestelltem Wodka, Likör, Korn u. Ä. mit 91,5 Millionen Euro um 4,5 Prozent niedriger als ein Jahr zuvor.

Im Jahr 2019 produzierten 54 NRW-Betriebe 4,3 Milliarden Liter (+0,1 Prozent gegenüber 2018) nichtalkoholische Erfrischungsgetränke (z. B. Mineralwasser, Fruchtsäfte, Cola, Limonade). Die Produktionsmenge nichtalkoholischer Getränke war damit 54-mal so hoch wie die der Spirituosenhersteller. Rein rechnerisch kamen auf ein Glas (2 cl) produzierten Schnaps 1,1 Liter nichtalkoholische Erfrischungsgetränke. Mit 1,5 Milliarden Euro (+4,0 Prozent) übertraf der Absatzwert von Erfrischungsgetränken den von Spirituosen um das 16-fache. Der Bierausstoß war 2019 niedriger als im Jahr zuvor: 32 nordrhein-westfälische Betriebe stellten 1,8 Milliarden Liter (−2,6 Prozent) alkoholhaltiges Bier im Wert von 1,5 Milliarden Euro (−1,1 Prozent) her.

Die Angaben beziehen sich auf Betriebe von Unternehmen mit im Allgemeinen 20 und mehr Beschäftigten. (IT.NRW)

(78 / 20) Düsseldorf, den 31. März 2020

Footermap Title