2020 wurden in NRW 2,7 Prozent weniger Betriebs-, Büro- und Verwaltungsgebäude fertiggestellt als 2019

Mittwoch, 9. Juni 2021

2020 wurden in NRW 2,7 Prozent weniger Betriebs-, Büro- und Verwaltungsgebäude fertiggestellt als 2019

Im Jahr 2020 wurden in Nordrhein-Westfalen 3 019 neue Betriebs-, Büro- und Verwaltungsgebäude fertiggestellt.

Düsseldorf (IT.NRW). Im Jahr 2020 wurden in Nordrhein-Westfalen 3 019 neue Betriebs-, Büro- und Verwaltungsgebäude fertiggestellt. Wie Information und Technik Nordrhein-Westfalen als Statistisches Landesamt mitteilt, waren das 83 Fertigstellungen (−2,7 Prozent) weniger als ein Jahr zuvor.

Knapp ein Drittel der 2020 fertiggestellten Gebäude in Nordrhein-Westfalen waren Handels- und Lagergebäude (984; +1,9 Prozent). In 629 Fällen handelte es sich um landwirtschaftliche Betriebsgebäude (−8,4 Prozent). Außerdem wurden 342 Fabrik- und Werkstattgebäude (−21,2 Prozent), 332 Büro- und Verwaltungsgebäude (+19,9 Prozent) und 732 sonstige Gebäude (−0,8 Prozent) fertiggestellt.

Der Rauminhalt aller 3 019 neuen sogenannten Nichtwohngebäude verringerte sich gegenüber 2019 um 4,6 Prozent auf 31,5 Millionen Kubikmeter. Über die Hälfte des neuen umbauten Raumes entfiel mit 16,5 Millionen Kubikmetern auf Handels- und Lagergebäude (+11,1 Prozent). Bei den Fabrik- und Werkstattgebäuden wurde eine negative Entwicklung verzeichnet (4,1 Millionen Kubikmeter; −38,8 Prozent). Auch bei den landwirtschaftlichen Betriebsgebäuden gab es einen leichten Rückgang gegenüber dem Vorjahr (3,4 Millionen Kubikmeter; −0,9 Prozent). Ebenso sank bei den Büro- und Verwaltungsgebäuden (3,0 Millionen Kubikmeter; −1,1 Prozent) und den sonstigen Gebäuden (4,6 Millionen Kubikmeter; −10,3 Prozent) der Rauminhalt gegenüber dem Jahr 2019. (IT.NRW)

(207 / 21) Düsseldorf, den 9. Juni 2021

Footermap Title