2020 wurden in NRW Obst- und Gemüseerzeugnisse im Wert von über 2,5 Milliarden Euro industriell hergestellt

Mittwoch, 7. Juli 2021

2020 wurden in NRW Obst- und Gemüseerzeugnisse im Wert von über 2,5 Milliarden Euro industriell hergestellt

63 nordrhein-westfälische Betriebe des Verarbeitenden Gewerbes stellten im Jahr 2020 Obst- und Gemüseerzeugnisse im Wert von 2,53 Milliarden Euro her.

Düsseldorf (IT.NRW). 63 nordrhein-westfälische Betriebe des Verarbeitenden Gewerbes stellten im Jahr 2020 Obst- und Gemüseerzeugnisse im Wert von 2,53 Milliarden Euro her. Wie Information und Technik Nordrhein-Westfalen als Statistisches Landesamt mitteilt, sank damit der Absatzwert gegenüber dem Vorjahr um 1,5 Prozent. Nahezu die Hälfte (49,2 Prozent) der in Nordrhein-Westfalen produzierten Obst- und Gemüseerzeugnisse kamen aus Betrieben im Regierungsbezirk Köln.

Mit einem Produktionswert von 1,2 Milliarden Euro (−2,4 Prozent gegenüber 2019) entfiel der größte Anteil der im Jahr 2020 in Nordrhein-Westfalen produzierten Obst- und Gemüseerzeugnisse auf die Verarbeitung von 367 000 (−5,5 Prozent) Tonnen Früchten und Nüssen. Des Weiteren wurden in NRW im vergangenen Jahr 7,6 Millionen Hektoliter (−14,3 Prozent) Frucht- und Gemüsesäfte (nicht gegoren; ohne Alkohol) hergestellt.

Der Wert der bundesweit hergestellten Obst- und Gemüseerzeugnisse lag 2020 bei 8,0 Milliarden Euro (+1,2 Prozent); damit kamen 31,7 Prozent der bundesweit hergestellten Obst- und Gemüseerzeugnisse aus Nordrhein-Westfalen.

Im ersten Quartal 2021 wurden in NRW Obst- und Gemüseerzeugnisse im Wert von 570 Millionen Euro (−7,0 Prozent gegenüber dem entsprechenden Vorjahreszeitraum) industriell hergestellt. Gegenüber dem ersten Quartal 2019 sank der Absatzwert damit um 3,8 Prozent.

Die Angaben beziehen sich auf Betriebe von Unternehmen mit im Allgemeinen 20 und mehr Beschäftigten. (IT.NRW)

(254 / 21) Düsseldorf, den 7. Juli 2021

Footermap Title