29 157 Personen erhielten in NRW im Jahr 2021 Aufstiegs-BAföG

Donnerstag, 11. August 2022

29 157 Personen erhielten in NRW im Jahr 2021 Aufstiegs-BAföG

Das Fördervolumen von Leistungen nach dem Aufstiegsfortbildungsförderungsgesetz war in Nordrhein-Westfalen im Jahr 2021 mit 133,2 Millionen Euro um 19,8 Prozent höher als 2020.

Düsseldorf (IT.NRW). Im Jahr 2021 erhielten in Nordrhein-Westfalen 29 157 Personen Leistungen nach dem Aufstiegsfortbildungsförderungsgesetz (AFBG); das waren 3,7 Prozent mehr als ein Jahr zuvor. Wie Information und Technik Nordrhein-Westfalen als Statistisches Landesamt mitteilt, war das finanzielle Fördervolumen im vergangenen Jahr mit 133,2 Millionen Euro um 19,8 Prozent höher als 2020. 104,7 Millionen Euro (+66,0 Prozent) des Fördervolumens wurden als Zuschüsse und 28,5 Millionen Euro (−40,8 Prozent) als Darlehen bewilligt. Personen, die an Maßnahmen der beruflichen Aufstiegsfortbildung teilnehmen, werden mit dem so genannten „Aufstiegs-BAföG” finanziell unterstützt.

  • Tabellarische Daten der Grafik
Empfänger/-innen von Leistungen nach dem Aufstiegsfortbildungsförderungsgesetz sowie gewährte Förderungen in Nordrhein-Westfalen
Jahr Förderungen
in Mill. Euro
Geförderte
in Vollzeit
Geförderte
in Teilzeit
2011 88,0 10 305 17 283
2012 83,6 10 038 16 482
2013 90,0 10 248 16 809
2014 88,9 10 296 16 386
2015 86,4 10 110 15 654
2016 88,0 10 155 15 345
2017 96,2 10 317 15 660
2018 97,8 10 656 15 927
2019 102,2 10 842 16 224
2020 111,2 12 720 15 402
2021 133,2 14 550 14 604

Knapp die Hälfte der Geförderten (14 550; +14,4 Prozent gegenüber dem Vorjahr) nahm 2021 an Vollzeitmaßnahmen teil, für die Förderleistungen in Höhe von insgesamt 105,4 Millionen Euro bewilligt wurden. 14 604 Personen qualifizierten sich in Teilzeitmaßnahmen weiter (−5,2 Prozent); das Fördervolumen lag hier bei 27,8 Millionen Euro.

Mit 4 281 Personen wurden im Jahr am häufigsten staatlich anerkannte Erzieher/-innen gefördert; sie erhielten zusammen Förderleistungen in Höhe von insgesamt 24,1 Millionen Euro. Auf den Plätzen 2 und 3 folgten Industriemeister/-innen Metall (2 169) und staatlich geprüfte Maschinenbautechniker/-innen (1 323).

Nach dem Aufstiegsfortbildungsförderungsgesetz Geförderte und finanzieller Aufwand
in den am stärksten besetzten Fortbildungsberufen in NRW im Jahr 2021
Rang Beruf Geförderte Finanzieller Aufwand in Millionen Euro
insgesamt darunter Vollzeit insgesamt darunter Zuschuss
1 staatlich anerkannte/r Erzieher/-in 4 281 4 266 24,1 24,1
2 Industriemeister/-in Metall (geprüft) 2 169 306 5,2 3,0
3 staatlich geprüfte/r Maschinenbautechniker/-in 1 323 1 179 8,1 8,0
4 Kraftfahrzeugtechnikermeister/-in 1 155 624 6,9 4,9
5 Wirtschaftsfachwirt/-in (geprüft) 1 119 45 1,7 0,9

Die Statistiker weisen darauf hin, dass seit der vierten Änderung des AFBG, die seit dem 1. August 2020 gilt, unter anderem der Unterhalt bei einer Aufstiegsmaßnahme in Vollzeit mit einem Vollzuschuss gefördert wird. (IT.NRW)

(342 / 22) Düsseldorf, den 11. August 2022

Weitere Landesergebnisse der Statistik nach dem Aufstiegsfortbildungsförderungsgesetz in der Landesdatenbank NRW

Footermap Title