8,6 Prozent der Schülerinnen und Schüler in NRW lernen an privaten Ersatzschulen

Mittwoch, 7. April 2021

8,6 Prozent der Schülerinnen und Schüler in NRW lernen an privaten Ersatzschulen

163 680 Schülerinnen und Schüler in Nordrhein-Westfalen besuchen im zurzeit laufenden Schuljahr private Ersatzschulen.

Düsseldorf (IT.NRW). 163 680 Schülerinnen und Schüler in Nordrhein-Westfalen besuchen im zurzeit laufenden Schuljahr private Ersatzschulen. Wie Information und Technik Nordrhein-Westfalen als Statistisches Landesamt mitteilt, sind das 8,6 Prozent aller 1,9 Millionen Schüler an allgemeinbildenden Schulen (ohne Weiterbildungskollegs). Abgesehen von der Volks- und Freien Waldorfschule ist der Anteil der Privatschüler bei den 501 395 Gymnasiasten (17,0 Prozent) am höchsten und bei den 647 225 Grundschülern mit 1,5 Prozent am niedrigsten.

Schüler/-innen an privaten Ersatzschulen in Nordrhein-Westfalen
Schulform Schuljahr
2010/11 2019/20 2020/21
Anzahl Anteil1)
1) an der Gesamtzahl der Schülerinnen und Schüler öffentlicher und privater Schulen – 2) im Bereich Grund- und Hauptschule – 3) ohne Weiterbildungskollegs
  Grundschule  6 530    9 420    9 770   1,5 %
  Hauptschule  1 466    1 140    1 010   1,9 %
  Volksschule   432     290     280   100,0 %
  Förderschule2)  7 880    8 555    8 565   10,7 %
  Realschule  23 196    20 205    20 315   10,0  %
  Sekundarschule  4 370    4 270   7,3 %
  Gesamtschule  9 497    15 080    15 275   4,5  %
  Freie Waldorfschule  18 313    18 950    19 105   100,0  %
  Gymnasium  97 257    85 190    85 090   17,0  %
Allgemeinbildende Schulen3)  164 571    163 205    163 680   8,6  %

Im Vergleich zum Schuljahr 2010/11 sind die Schülerzahlen an privaten Grundschulen (+49,6 Prozent) und Gesamtschulen (+60,8 Prozent) am stärksten gestiegen.

Wie die Statistiker mitteilen, handelt es sich bei den hier betrachteten privaten Ersatzschulen um staatlich genehmigte Schulen in freier Trägerschaft (z. B. evangelische oder katholische Träger; Freie Waldorfschulen), die als verfassungsgemäßer Ersatz für öffentliche Schulen grundsätzlich die gleichen Unterrichtsinhalte bieten und in der Regel staatliche Prüfungen abnehmen – die sog. privaten Ergänzungsschulen werden in der amtlichen Statistik nicht erfasst. Aus Datenschutzgründen wurden die Schülerzahlen für die Schuljahre 2019/20 und 2020/21 auf ein Vielfaches von fünf gerundet. (IT.NRW)

(118 / 21) Düsseldorf, den 7. April 2021

 

Footermap Title