Alleinlebende Männer in NRW wendeten 2016 fast ein Drittel ihrer Ausgaben für Freizeit, Verkehr, Gaststätten und Telekommunikation auf

Donnerstag, 30. August 2018

Alleinlebende Männer in NRW wendeten 2016 fast ein Drittel ihrer Ausgaben für Freizeit, Verkehr, Gaststätten und Telekommunikation auf

Wussten Sie, dass alleinlebende Männer in Nordrhein-Westfalen im Jahr 2016 fast ein Drittel (31,3 Prozent) ihrer monatlichen Konsumausgaben in Höhe von 1 635 Euro für Freizeit, Unterhaltung, Kultur, Verkehr, Gaststätten, Beherbergung, Post, Telekommunikation aufwendeten?

Düsseldorf (IT.NRW). Wussten Sie, dass alleinlebende Männer in Nordrhein-Westfalen im Jahr 2016 fast ein Drittel (31,3 Prozent) ihrer monatlichen Konsumausgaben in Höhe von 1 635 Euro für Freizeit, Unterhaltung, Kultur, Verkehr, Gaststätten, Beherbergung, Post, Telekommunikation aufwendeten? Bei alleinlebende Frauen schlug diese Ausgabenposition mit 25,8 Prozent (von 1 545 Euro) zu Buche. Frauen wandten dagegen 14,7 Prozent ihrer Ausgaben für Bekleidung, Innenausstattung sowie andere Waren und Dienstleistungen auf. Männer gaben hierfür 9,7 Prozent ihrer Gesamtausgaben aus.

  • Tabellarische Daten der Grafik
Anteil bestimmter Ausgaben Alleinlebender in NRW
im Jahr 2016*) an den gesamten Konsumausgaben
Ausgaben für … Frauen Männer
*) Ergebnisse der laufenden Wirtschaftsrechnungen
Wohnen, Energie, Wohnungsinstandhaltung 41,0% 41,3%
Freizeit, Unterhaltung, Kultur, Verkehr, Gaststätten,
  Beherbergung, Post, Telekommunikation
25,8% 31,3%
Bekleidung, Schuhe, Innenausstattung,
  Haushaltsgeräte/-gegenstände, andere Waren und Dienstleistungen
14,7% 9,7%
Nahrungsmittel, Getränke, Tabakwaren 12,0% 13,6%
Gesundheit und Bildung 6,5% 4,1%

Wie sich die Ausgaben im Jahr 2018 verteilen, ermittelt der Landesbetrieb Information und Technik Nordrhein-Westfalen in seiner Funktion als amtliche Statistikstelle des Landes im Rahmen der zurzeit laufenden Einkommens- und Verbrauchsstichprobe (EVS). Die Statistiker suchen noch etwa 4 000 freiwillige Haushalte, die im vierten Quartal 2018 ihre Einnahmen und Ausgaben in einem Haushaltsbuch erfassen. Insbesondere werden dabei noch Haushalte von Arbeitslosen, Familien mit minderjährigen Kindern, gewerblich Tätigen und Selbstständigen gesucht. Alle teilnehmenden Haushalte erhalten ein Dankeschön von mindestens 90 Euro.

Interessierte Haushalte finden auf der Internetseite www.evs.nrw.de detaillierte Informationen und ein Teilnahmeformular für die EVS 2018. Darüber hinaus beantwortet das EVS-NRW-Team unter der kostenfreien Rufnummer 0800 9449-314 oder unter evs2018@it.nrw.de weitere Fragen. (IT.NRW)

(248 / 18) Düsseldorf, den 30. August 2018

Footermap Title