Anteil der Kaiserschnittentbindungen in NRW-Krankenhäusern im Jahr 2020 mit 29,5 Prozent so niedrig wie seit 2005 nicht mehr

Freitag, 18. März 2022

Anteil der Kaiserschnittentbindungen in NRW-Krankenhäusern im Jahr 2020 mit 29,5 Prozent so niedrig wie seit 2005 nicht mehr

2020 haben 165 790 Frauen 169 098 Babys in nordrhein-westfälischen Krankenhäusern entbunden. 29,5 Prozent der Entbindungen waren Kaiserschnittgeburten.

Düsseldorf (IT.NRW). Im Jahr 2020 haben in den nordrhein-westfälischen Krankenhäusern 165 790 Frauen entbunden; das waren 0,6 Prozent weniger als im Jahr zuvor (2019: 166 813 Krankenhausgeburten). Wie Information und Technik Nordrhein-Westfalen als Statistisches Landesamt mitteilt, fand die Geburt bei 29,5 Prozent dieser Frauen (48 986) per Kaiserschnitt statt; das ist der niedrigste Anteil seit 2005. Der Anteil der Kaiserschnittgeburten an allen Entbindungen war um 0,8 Prozentpunkte niedriger als 2019 – gegenüber dem Jahr 2010 verringerte er sich sogar um 4,1 Prozentpunkte.

  • Tabellarische Daten der Grafik
Entbindungen in NRW-Krankenhäusern nach Art der Entbindung
Jahr ohne Hilfmittel Kaiserschnitt Vakuumextraktion Geburtszange
Anteil an allen Krankenhausentbindungen
2010 60,6 % 33,6 % 4,9 % 0,9 %
2011 60,9 % 33,1 % 5,3 % 0,8 %
2012 61,2 % 32,9 % 5,1 % 0,8 %
2013 60,7 % 33,1 % 5,4 % 0,8 %
2014 60,7 % 32,8 % 5,7 % 0,7 %
2015 61,6 % 31,9 % 5,9 % 0,6 %
2016 62,7 % 30,9 % 5,8 % 0,6 %
2017 62,4 % 31,0 % 6,0 % 0,6 %
2018 63,5 % 29,9 % 6,0 % 0,6 %
2019 63,3 % 30,3 % 6,1 % 0,4 %
2020 64,0 % 29,5 % 6,0 % 0,4 %

Bei 9 972 Geburten (6,0 Prozent) wurde eine Vakuumextraktion und bei 670 Geburten (0,4 Prozent) eine Geburtszange eingesetzt. Innerhalb des Landes waren die Anteile der Kaiserschnittgeburten unterschiedlich hoch: In den Krankenhäusern des Regierungsbezirks Arnsberg wurde mit 33,2 Prozent die höchste und in denen des Regierungsbezirks Münster mit 27,2 Prozent die niedrigste Quote verzeichnet.

Wie das Statistische Landesamt weiter mitteilt, wurden im Jahr 2020 in 133 der insgesamt 337 Krankenhäuser Nordrhein-Westfalens (39,5 Prozent) Entbindungen durchgeführt. Von den 169 098 Babys, die 2020 in einem Krankenhaus geboren wurden, kamen 168 490 (99,6 Prozent) lebend auf die Welt.

IT.NRW als Statistisches Landesamt erhebt und veröffentlicht zuverlässige und objektive Daten in Nordrhein-Westfalen für mehr als 300 Statistiken auf gesetzlicher Grundlage. Dies ist dank der zuverlässigen Meldungen der Befragten möglich, die damit einen wichtigen Beitrag für eine informierte demokratische Gesellschaft leisten. Nur auf Basis aussagekräftiger statistischer Daten können Entscheidungen in Politik, Wirtschaft und Wissenschaft getroffen werden. (IT.NRW)

(96 / 22) Düsseldorf, den 18. März 2022

Footermap Title