Arbeitskosten und -produktivität in NRW 2016 über Bundesdurchschnitt

Dienstag, 24. Juli 2018

Arbeitskosten und -produktivität in NRW 2016 über Bundesdurchschnitt

Die Arbeitskosten im Produzierenden Gewerbe und im Dienstleistungsbereich Nordrhein-Westfalens beliefen sich 2016 auf 33,72 Euro je geleisteter Arbeitsstunde.

Düsseldorf (IT.NRW). Die Arbeitskosten im Produzierenden Gewerbe und im Dienstleistungsbereich Nordrhein-Westfalens beliefen sich 2016 auf 33,72 Euro je geleisteter Arbeitsstunde. Wie Information und Technik Nordrhein-Westfalen als amtliche Statistikstelle des Landes anhand erster Ergebnisse der EU-Arbeitskostenerhebung mitteilt, lagen die Arbeitskosten in NRW damit um 1,9 Prozent über dem Durchschnitt aller Bundesländer (33,09 Euro). Bei der Arbeitsproduktivität (Bruttoinlandsprodukt je Arbeitsstunde) wies Nordrhein-Westfalen mit 54,38 Euro einen Vorsprung von 2,5 Prozent auf den Bundesdurchschnitt (53,03 Euro) auf.

Arbeitskosten und Arbeitsproduktivität
im Produzierenden Gewerbe und im Dienstleistungsbereich 2016
Bundesland Arbeitskosten1) Arbeitsproduktivität2)
1) Nettoarbeitskosten je geleistete Stunde (einschl. Auszubildende) – 2) Bruttoinlandsprodukt in jeweiligen Preisen je Arbeitsstunde der Erwerbstätigen (Quelle: VGR der Länder);
Zeichenerklärung: … = Zahlenwert fällt später an
  Baden-Württemberg 35,30 € 57,00 €
  Bayern 35,21 € 56,41 €
  Berlin 33,01 € 49,76 €
  Brandenburg ... 42,61 €
  Bremen 33,74 € 56,87 €
  Hamburg 37,34 € 66,15 €
  Hessen 36,86 € 58,59 €
  Mecklenburg-Vorpommern 25,17 € 39,06 €
  Niedersachsen 30,99 € 51,28 €
  Nordrhein-Westfalen 33,72 € 54,38 €
  Rheinland-Pfalz 33,09 € 52,03 €
  Saarland 33,43 € 49,56 €
  Sachsen ... 41,16 €
  Sachsen-Anhalt 25,76 € 41,30 €
  Schleswig-Holstein 29,69 € 48,00 €
  Thüringen 26,34 € 39,97 €
früheres Bundesgebiet (einschl. Berlin) 34,19 € 55,03 €
neue Länder (ohne Berlin) 26,14 € 40,98 €
Deutschland 33,09 € 53,03 €

Bei den vorliegenden Daten handelt es sich um erste Ergebnisse der Arbeitskostenerhebung 2016. In dieser, alle vier Jahre nach europaweit einheitlichen Standards stattfindenden Erhebung, werden Höhe und Struktur der Arbeitskosten in den Wirtschaftsbereichen des Produzierenden Gewerbes und des Dienstleistungsbereichs ermittelt. (IT.NRW)

(209 / 18) Düsseldorf, den 24. Juli 2018

Link zur vorherigen Pressemitteilung: 208 / 18

Footermap Title