Europäischer Statistiktag: Statistisches Landesamt NRW sagt Danke

Mittwoch, 20. Oktober 2021

Europäischer Statistiktag: Statistisches Landesamt NRW sagt Danke

Anlässlich des Europäischen Statistiktages am 20. Oktober 2021 dankt Information und Technik Nordrhein-Westfalen als Statistisches Landesamt allen Menschen, Unternehmen und Institutionen, die in diesem Jahr und in den vergangenen Jahren ihre Daten an die amtliche Statistik übermittelt haben.

Düsseldorf (IT.NRW). Anlässlich des Europäischen Statistiktages am 20. Oktober 2021 dankt Information und Technik Nordrhein-Westfalen als Statistisches Landesamt allen Menschen, Unternehmen und Institutionen, die in diesem Jahr und in den vergangenen Jahren ihre Daten an die amtliche Statistik übermittelt haben.

„Die Coronapandemie hat gezeigt, wie wichtig statistische Daten und Fakten sind”, erklärt Dr. Sylvia Zühlke, Leiterin des Geschäftsbereichs Statistik bei IT.NRW. „Mit Ihrer Auskunft ermöglichen Sie auch in schwierigen Zeiten, dass sich alle Bürgerinnen und Bürger über die wirtschaftliche, politische und soziale Situation auf der Basis objektiver Daten informieren können. Für die Verantwortung, die Sie mit der Datenmeldung für unsere informierte Gesellschaft gezeigt haben, sind wir Ihnen dankbar.”

Ohne Daten über die Altersstruktur der Bevölkerung und Situation der Haushalte gäbe es zum Beispiel keine verlässlichen Informationen über den Bedarf an Kinderbetreuungs- und Bildungseinrichtungen. Ohne Daten aus den monatlichen Erhebungen zum Beispiel aus Handel, Gastgewerbe oder dem Dienstleistungsbereich ließen sich weder konjunkturelle Einbrüche noch Aufschwungphasen messen und darstellen.

IT.NRW übernimmt für Nordrhein-Westfalen den gesetzlichen Auftrag, statistische Daten zu erheben, aufzubereiten und allen Bürgerinnen und Bürgern zur Verfügung zu stellen. Amtliche statistische Daten machen ein faktenbasiertes Handeln von Entscheidungsträgern in Zeiten von Desinformation und Fake News möglich. Der diesjährige Europäische Statistiktag betont dieses Ziel unter dem gemeinsamen Motto „Statistiken: Der Impfstoff zum Schutz der Demokratie vor dem Virus der Desinformation”.

Das Gros der mehr als 300 jährlich von IT.NRW erstellten Statistiken ist mit einer Auskunftspflicht belegt. Die Auskunft gebenden Stellen tragen dazu bei, dass die von IT.NRW veröffentlichten Daten der amtlichen Statistik ein umfassendes und präzises Bild der unterschiedlichsten Wirtschafts- und Lebensbereiche des Landes zeigen.

„Wir arbeiten aber auch daran, die Belastung im Kontext der Datenmeldung so gering wie möglich zu halten”, erläutert Dr. Zühlke. „Hierfür entwickeln wir moderne Meldewege – zum Beispiel über Apps. Darüber hinaus versuchen wir mit innovativen Verfahren wie Web Scraping die Auskunftspflichtigen zu entlasten.” Weitere Informationen über aktuell laufende Projekte zu diesem Thema finden Sie in unserem Internetangebot unter
https://www.it.nrw/entlastung-der-auskunftgebenden. (IT.NRW)

(409 / 21) Düsseldorf, den 20. Oktober 2021

Footermap Title