Im Jahr 2019 verunglückten in NRW 647 Kinder zwischen sieben und acht Uhr im Straßenverkehr

Freitag, 19. Juni 2020

Im Jahr 2019 verunglückten in NRW 647 Kinder zwischen sieben und acht Uhr im Straßenverkehr

Im Jahr 2019 wurden in NRW 3 364 minderjährige Kinder (zwischen 6 und 14 Jahren) im Straßenverkehr verletzt oder getötet.

Düsseldorf (IT.NRW). Im Jahr 2019 wurden in NRW 3 364 minderjährige Kinder (zwischen 6 und 14 Jahren) im Straßenverkehr verletzt oder getötet. Wie Information und Technik Nordrhein-Westfalen als Statistisches Landesamt mitteilt, waren das 144 Kinder weniger als ein Jahr zuvor (−4,1 Prozent). 2 001 Kinder (−6,5 Prozent) verunglückten als Fahrradfahrer und 1 363 (−0,4 Prozent) als Fußgänger. Verunglückte Fußgänger und Radfahrer in Nordrhein-Westfalen 2019.

Verunglückte Fußgänger und Radfahrer in Nordrhein-Westfalen 2019
– Kinder im Alter von 6 bis 14 Jahren –
Jahr Fußgänger Radfahrer zusammen
2015 1 466 1 858 3 324
2016 1 463 1 987 3 450
2017 1 393 2 084 3 477
2018 1 369 2 139 3 508
2019 1 363 2 001 3 364

Am häufigsten verunglückten Kinder – sowohl als Fußgänger als auch als Radfahrer – in der Zeit zwischen sieben und acht Uhr morgens. Im vergangenen Jahr wurden zu dieser Zeit 647 minderjährige Fußgänger oder Radfahrer im Straßenverkehr verletzt oder getötet. Am zweit- und dritthäufigsten verunglückten Kinder in der Zeit zwischen 16 und 17 Uhr (426 Kinder) und zwischen 13 und 14 Uhr (401 Kinder).

mobilitaet_unfalluhr_3_klein.gif

mobilitaet_unfalluhr_3_klein.gif

17.06.2020
  • Tabellarische Daten der Grafik
Verunglückte Fußgänger und Radfahrer in Nordrhein-Westfalen 2019
– Kinder im Alter von 6 bis 14 Jahren –
Uhrzeit Fußgänger Radfahrer
6:00 bis 7:00 8 2
7:00 bis 8:00 257 390
8:00 bis 9:00 58 71
9:00 bis 10:00 16 24
10:00 bis 11:00 11 28
11:00 bis 12:00 60 70
12:00 bis 13:00 71 81
13:00 bis 14:00 165 236
14:00 bis 15:00 96 140
15:00 bis 16:00 143 220
16:00 bis 17:00 189 237
17:00 bis 18:00 110 195
18:00 bis 19:00 89 147
19:00 bis 20:00 47 94
20:00 bis 21:00 22 46
21:00 bis 0:00 18 17
0:00 bis 5:00 3 3

Einer der 2 001 verunglückten minderjährigen Fahrradfahrer wurden im Jahr 2019 in Nordrhein-Westfalen bei Straßenverkehrsunfällen getötet. Von den 1 363 verunglückten minderjährigen Fußgängern wurden ebenfalls einer getötet. (IT.NRW)

(174 / 20) Düsseldorf, den 19. Juni 2020

Footermap Title