Im Jahr 2021 produzierte die NRW-Industrie 7,2 Millionen Kubikmeter Frischbeton

Montag, 16. Mai 2022

Im Jahr 2021 produzierte die NRW-Industrie 7,2 Millionen Kubikmeter Frischbeton

Im Jahr 2021 wurde in 168 NRW-Betrieben des Verarbeitenden Gewerbes 2,5 Prozent weniger Frischbeton (Transportbeton) produziert als ein Jahr zuvor.

Düsseldorf (IT.NRW). Im Jahr 2021 wurden in Nordrhein-Westfalen in 168 Betrieben des Verarbeitenden Gewerbes 7,2 Millionen Kubikmeter (−2,5 Prozent gegenüber 2020) Frischbeton (Transportbeton) im Wert von 559 Millionen Euro hergestellt. Wie Information und Technik Nordrhein-Westfalen als Statistisches Landesamt mitteilt, lag der Absatzwert damit nahezu (−0,2 Prozent) auf dem Niveau des Jahres 2020. Der durchschnittliche Produktionswert je Kubikmeter Frischbeton lag 2021 bei 77,5 Euro (+2,3 Prozent gegenüber 2020). Im Vergleich zum Jahr 2019 erhöhte sich die Absatzmenge um 3,4 Prozent und der Absatzwert nominal um 11,1 Prozent. Über die Hälfte (55,9 Prozent) des im Jahr 2021 in NRW produzierten Frischbetons wurde in Betrieben der Regierungsbezirke Düsseldorf und Köln hergestellt.

  • Tabellarische Daten der Grafik
Produktion von Frisch- und Transportbeton in Nordrhein-Westfalen
Jahr Zahl der Betriebe1) Absatzmenge in Kubikmetern Verkaufswert in Millionen Euro
2002 182 6 898 169 387
2003 168 6 940 095 342
2004 166 6 632 442 348
2005 156 6 041 332 331
2006 151 6 490 122 350
2007 154 6 714 066 381
2008 152 6 130 742 373
2009 156 5 150 090 342
2010 155 5 070 476 319
2011 155 6 237 472 391
2012 152 5 777 043 364
2013 152 5 725 193 371
2014 148 5 619 121 373
2015 150 5 714 931 367
2016 148 6 077 862 381
2017 149 6 585 046 423
2018 159 7 025 591 474
2019 156 6 980 913 504
2020 164 7 398 279 561
2021 168 7 215 726 559
1) Betriebe von Unternehmen mit mindestens zehn tätigen Personen

Im Jahresverlauf des Jahres 2021 entwickelten sich die Produktionsmengen (jeweils gegenüber den entsprechenden Vorjahreszeiträumen) unterschiedlich: Im ersten Quartal sank die Produktion um 8,2 Prozent und im zweiten um 2,4 Prozent. Im dritten (+0,1 Prozent) und im vierten Quartal (−0,4 Prozent) lag der Output in etwa auf Vorjahresniveau.

Bundesweit wurden im vergangenen Jahr 42,1 Millionen Kubikmeter (−0,8 Prozent) Frischbeton im Wert von 3,4 Milliarden Euro (+2,1 Prozent) produziert; 17,1 Prozent der Absatzmenge wurden in nordrhein-westfälischen Betrieben hergestellt.

Alle Angaben beziehen sich auf Betriebe von Unternehmen mit im Allgemeinen zehn und mehr Beschäftigten.

IT.NRW erhebt und veröffentlicht als Statistisches Landesamt zuverlässige und objek-tive Daten für das Bundesland Nordrhein-Westfalen für mehr als 300 Statistiken auf gesetzlicher Grundlage. Dies ist dank der zuverlässigen Meldungen der Befragten möglich, die damit einen wichtigen Beitrag für eine informierte demokratische Gesell-schaft leisten. Nur auf Basis aussagekräftiger statistischer Daten können Entscheidun-gen in Politik, Wirtschaft und Wissenschaft getroffen werden. (IT.NRW)

(197 / 22) Düsseldorf, den 16. Mai 2022

Weitere Ergebnisse finden Sie in der Landesdatenbank.

Link zur nächsten Pressemitteilung: 198 / 22

Footermap Title