Im Januar wurden erstmals mehr als 100 Millionen Luftbilder und digitale Karten aus dem Geoinformationszentrum abgerufen

Dienstag, 9. Februar 2021

Im Januar wurden erstmals mehr als 100 Millionen Luftbilder und digitale Karten aus dem Geoinformationszentrum abgerufen

Im Januar wurden die von IT.NRW im Geoinformationszentrum (GIS) angebotenen digitalen Kartenservices 125,8 Millionen mal abgerufen.

Düsseldorf (IT.NRW). Im Januar wurden die von IT.NRW im Geoinformationszentrum (GIS) angebotenen digitalen Kartenservices 125,8 Millionen mal abgerufen. Wie der Landesbetrieb Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW) mitteilt, waren das so viele wie in keinem Monat zuvor. Die vom Geoinformationszentrum offen im Internet bereitgestellten sog. standardisierten Kartendienste (WMS – Web-Map-Services) der Fachbereiche der Landesverwaltung wurden damit im Januar 2021 doppelt so häufig genutzt wie zwei Jahre zuvor. Am häufigsten von den Servern von IT.NRW wurden im Januar 2021 folgende Geobasisdaten abgerufen: Digitale Orthophotos/Luftbilder (38,9 Mio. Karten), digitale Verwaltungsgrenzen (30,2 Mio. Karten) und 9,6 Millionen Karten des ALKIS-Liegenschaftskatasters.

Die Nutzung der Kartendienste erfolgt in starkem Maße durch Web-Anwendungen aus den Bereichen der Wirtschaft, von Initiativen (Open Street Map, Freifunk, usw.), Wasserverbänden, NRW-Kommunen, Kreisen und der Landesverwaltung. Die Dienste können zudem durch entsprechende Software wie z. B. ArcGIS, QGIS und CAD-Software genutzt werden. Alle verfügbaren Kartendienste finden Sie im Geoportal NRW – (https://www.geoportal.nrw/). Weitere Informationen zu unserem Geoinformationszentrum stehen unter https://www.it.nrw/geoinformationszentrum bereit.

Die freie Zugänglichkeit der Dienste und die Bereitstellung der Geodaten der Landesverwaltung als Open Data haben sich – wo immer rechtlich zulässig – zu einem Erfolgsmodell entwickelt. IT.NRW hat diese Entwicklung als kompetenter IT-Dienstleister entscheidend mitgestaltet.

Der Landesbetrieb IT.NRW ist nicht nur das Statistische Landesamt, sondern auch der zentrale IT-Dienstleister für das Land Nordrhein-Westfalen. Ausgeprägtes Fachwissen, langjährige Erfahrung und die systematische Qualifizierung seiner Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sichern seine Kompetenz und die Qualität seiner Dienstleistungen. Zur Optimierung seines Produkt- und Dienstleistungsangebotes kooperiert IT.NRW mit wissenschaftlichen und wirtschaftlichen Institutionen sowie den statistischen Ämtern der Kommunen, der Länder, des Bundes und Europas. (IT.NRW)

(44 / 21) Düsseldorf, den 9. Februar 2021

Footermap Title