Im März 2021 gab es in NRW 692 Kindertageseinrichtungen mehr als fünf Jahre zuvor

Mittwoch, 16. Februar 2022

Im März 2021 gab es in NRW 692 Kindertageseinrichtungen mehr als fünf Jahre zuvor

Anfang März 2021 wurden in NRW in 10 586 Tageseinrichtungen 644 754 Kinder von 155 705 tätigen Personen betreut.

Düsseldorf (IT.NRW). Anfang März 2021 gab es in Nordrhein-Westfalen 10 586 Tageseinrichtungen für Kinder. Wie Information und Technik Nordrhein-Westfalen als Statistisches Landesamt mitteilt, waren das 188 Einrichtungen mehr als ein Jahr zuvor und 692 Einrichtungen mehr als fünf Jahre zuvor. Die Zahl der Einrichtungen ist damit innerhalb der letzten fünf Jahre um 7,0 Prozent gestiegen. 2 499 Tageseinrichtungen wurden im Jahr 2021 von einem Träger der öffentlichen Jugendhilfe betrieben (23,6 Prozent), 8 087 Tageseinrichtungen von einem Träger der freien Jugendhilfe (76,4 Prozent).

644 754 Kinder wurden Anfang März 2021 in den nordrhein-westfälischen Kindertageseinrichtungen betreut; 155 705 Personen waren dort tätig. 131 732 der Beschäftigten waren als pädagogisches und Verwaltungspersonal im Einsatz (84,6 Prozent). 114 014 von ihnen hatten einen fachpädagogischen Berufsausbildungsabschluss (z. B. Erzieher/-innen, Heilpädagog(inn)en oder Kinderpfleger/-innen). 23 973 weitere Beschäftigte waren im hauswirtschaftlichen oder technischen Bereich der Einrichtung tätig (15,4 Prozent).

Die Statistik zur Kindertagesbetreuung wird jedes Jahr zum Stichtag 1. März durchgeführt. Sie liefert wichtige Daten zum aktuellen Stand der Kinderbetreuung in Nordrhein-Westfalen. Zurzeit werden die Einrichtungen von IT.NRW gebeten, die entsprechenden Angaben für das Jahr 2022 zu den Einrichtungen, den dort betreuten Kindern und den tätigen Personen zu melden. Dabei wird erstmals auch die Zahl der Schließtage an regulären Öffnungstagen in den zurückliegenden zwölf Monaten erfragt. Damit werden dann auch Informationen darüber vorliegen, in welchem Ausmaß Eltern pandemiebedingt, aufgrund von Betriebsferien oder Fortbildungsmaßnahmen das Betreuungsangebot von Einrichtungen nicht in Anspruch nehmen konnten. Erste Ergebnisse der Statistik werden voraussichtlich Ende August 2022 vorliegen.

IT.NRW erhebt und veröffentlicht als Statistisches Landesamt zuverlässige und objektive Daten für das Bundesland Nordrhein-Westfalen für mehr als 300 Statistiken auf gesetzlicher Grundlage. Dies ist dank der zuverlässigen Meldungen der Befragten möglich, die damit einen wichtigen Beitrag für eine informierte demokratische Gesellschaft leisten. Nur auf Basis aussagekräftiger statistischer Daten können Entscheidungen in Politik, Wirtschaft und Wissenschaft getroffen werden. (IT.NRW)

(48 / 22) Düsseldorf, den 16. Februar 2022

Link zur nächsten Pressemitteilung: 049 / 22

Footermap Title