Im März 2022 wurden von NRW-Flughäfen 43 510 Tonnen Fracht und Post ins Ausland geflogen

Dienstag, 17. Mai 2022

Im März 2022 wurden von NRW-Flughäfen 43 510 Tonnen Fracht und Post ins Ausland geflogen

Im März 2022 wurde von den Hauptverkehrsflughäfen in Nordrhein-Westfalen 17,8 Prozent mehr Fracht und Post ins Ausland geflogen als einen Monat zuvor.

Düsseldorf (IT.NRW). Im März 2022 wurden von den Hauptverkehrsflughäfen in Nordrhein-Westfalen insgesamt 43 510 Tonnen Fracht und Post ins Ausland geflogen. Wie Information und Technik Nordrhein-Westfalen als Statistisches Landesamt anhand vorläufiger Ergebnisse mitteilt, waren das 17,8 Prozent mehr als im Vormonat (Februar 2022: 36 933 Tonnen). Die von NRW-Flughäfen versandte Frachtmenge hatte einen Anteil von 19,3 Prozent an allen deutschen Frachtlieferungen ins Ausland.

  • Tabellarische Daten der Grafik
An NRW-Flughäfen eingeladene Fracht und Post für das Ausland
Monat in Tonnen
März 2021 42 215
April 2021 38 843
Mai 2021 39 361
Juni 2021 39 882
Juli 2021 39 475
August 2021 36 799
September 2021 40 143
Oktober 2021 40 249
November 2021 43 848
Dezember 2021 46 390
Januar 2022 35 836
Februar 2022 36 933
März 20221) 43 510
1) vorläufige Ergebnisse

42 274 Tonnen und damit der Großteil (97,2 Prozent) der für das Ausland bestimmten Luftfracht und -post startete im März 2022 vom Flughafen Köln/Bonn. Am Flughafen Düsseldorf wurden mit 1 227 Tonnen 2,4 Prozent der Fracht- und Postsendungen aus NRW eingeladen.

Mehr als ein Viertel (27,8 Prozent) aller Luftfrachtladungen aus NRW hatten als Bestimmungsort Flughäfen in den USA (12 104 Tonnen), 13,0 Prozent gingen nach Frankreich (5 652 Tonnen), 10,8 Prozent in das Vereinigte Königreich (4 686 Tonnen), 6,1 Prozent in die Volksrepublik China (2 659 Tonnen) und 5,5 Prozent nach Italien (2 405 Tonnen).

Die im März 2022 auf NRW-Flughäfen angelieferte Luftfracht und - post aus dem Ausland belief sich auf 40 646 Tonnen. 17,3 Prozent kam aus den Vereinigten Arabischen Emiraten (7 025 Tonnen), 16,3 Prozent aus den USA (6 626 Tonnen), 8,0 Prozent aus Frankreich (3 261 Tonnen), 7,6 Prozent aus der Volksrepublik China (3 105 Tonnen) und 6,9 Prozent aus Italien (2 786 Tonnen).

Für den Transport zu inländischen Flughäfen außerhalb NRWs wurden im März dieses Jahres 2 530 Tonnen Fracht und Post von NRW-Flughäfen geflogen. 1 120  Tonnen (82,8 Prozent) davon gingen nach Leipzig/Halle und 975 Tonnen nach München. Ausgeladen wurden an den NRW-Flughäfen 2 717 Tonnen von anderen deutschen Flughäfen stammende Luftfracht und -post. (IT.NRW)

(199 / 22) Düsseldorf, den 17. Mai 2022

Weitere Ergebnisse finden Sie unter Luftverkehr

Link zur vorherigen Pressemitteilung: 198 / 22
Link zur nächsten Pressemitteilung: 200 / 22

Footermap Title