Im zweiten Vierteljahr 2020 produzierte die NRW-Industrie über 10 000 Tonnen Desinfektionsmittel

Mittwoch, 9. September 2020

Im zweiten Vierteljahr 2020 produzierte die NRW-Industrie über 10 000 Tonnen Desinfektionsmittel

Im zweiten Quartal 2020 wurden in Nordrhein-Westfalen in 18 Betrieben des Verarbeitenden Gewerbes 10 373 Tonnen Desinfektionsmittel industriell hergestellt.

Düsseldorf (IT.NRW). Im zweiten Quartal 2020 wurden in Nordrhein-Westfalen in 18 Betrieben des Verarbeitenden Gewerbes 10 373 Tonnen Desinfektionsmittel industriell hergestellt. Wie Information und Technik Nordrhein-Westfalen als Statistisches Landesamt mitteilt, war diese Menge mehr als fünfmal so hoch wie im zweiten Vierteljahr des Vorjahres (2 006 Tonnen) und um 18,8  Prozent höher als die gesamte Produktion des Jahres 2019 (8 729  Tonnen). Der Absatzwert im zweiten Vierteljahr 2020 betrug 24,3  Millionen Euro und war viermal so hoch wie im entsprechenden Vorjahreszeitraum (6,1 Millionen Euro).

Schon zu Jahresanfang wurde die Herstellung von Desinfektionsmitteln ausgeweitet: Von Januar bis März 2020 wurden 4 621 Tonnen hergestellt; das war mehr als doppelt so viel wie im Vergleichszeitraum des Vorjahres (2 150 Tonnen). Der Absatzwert war im ersten Vierteljahr mit 11,8 Millionen Euro nahezu doppelt so hoch (+93,6 Prozent) wie ein Jahr zuvor (6,1 Millionen Euro).

Die Angaben beziehen sich auf Betriebe von Unternehmen mit 20  und mehr Beschäftigten. Die Statistiker weisen darauf hin, dass bei Desinfektionsmitteln nur das Wirkstoffgewicht erhoben wird. Die Menge gebrauchsfertiger Desinfektionsmittel kann erheblich höher sein (Zugabe von Wasser, Seife usw.). (IT.NRW)

(284 / 20) Düsseldorf, den 9. September 2020

Link zur vorherigen Pressemitteilung: 283 / 20

Footermap Title