Jede(r) Zweite in NRW telefoniert via Internet - amtliche Statistikstelle sucht Freiwillige für Befragung zur Computer- und Internetnutzung

Donnerstag, 1. März 2018

Jede(r) Zweite in NRW telefoniert via Internet - amtliche Statistikstelle sucht Freiwillige für Befragung zur Computer- und Internetnutzung

56 Prozent der rund 13,5 Millionen nordrhein-westfälischen Internetnutzer/-innen ab zehn Jahren telefonierten im Jahr 2017 zu privaten Zwecken über das Internet (einschl. Videotelefonate).

Düsseldorf (IT.NRW). 56 Prozent der rund 13,5 Millionen nordrhein-westfälischen Internetnutzer/-innen ab zehn Jahren telefonierten im Jahr 2017 zu privaten Zwecken über das Internet (einschl. Videotelefonate). Dabei wurde die Nutzung von Apps wie Skype, Facetime oder WhatsApp berücksichtigt. Die Internettelefonie ist insbesondere bei jüngeren Internetnutzern beliebt: Rund 80 Prozent der 16 bis 24-Jährigen und 75 Prozent der zehn bis 15-Jährigen telefonierten via Internet. Bei den 65-jährigen und älteren Internetnutzern war der Anteil mit 42 Prozent am geringsten.

  • Tabellarische Daten der Grafik
Internettelefonie in Nordrhein-Westfalen 2017 nach Altersgruppen
– Anteil der Personen, die über das Internet telefonierten, an allen Internetnutzern –
Alter (von … bis … Jahren) 2017
insgesamt 56,4
10 – 15 75,3
16 – 24 79,5
25 – 44 59,0
45 – 64 48,2
65 und mehr Jahre 42,0

Dies sind nur einige ausgewählte Ergebnisse der letzten europaweiten Befragung zur Nutzung von Informations- und Kommunikationstechnologien, die der Landesbetrieb Information und Technik Nordrhein-Westfalen als amtliche Statistikstelle des Landes jährlich durchführt und anhand deren Ergebnissen feststellt, wie sich die Verwendung moderner Technologien im Laufe der Jahre verändert.

Für die diesjährige Befragung sucht der Landesbetrieb noch teilnahmebereite Haushalte. Es spielt dabei keine Rolle, ob diese über einen eigenen Computer oder Internetzugang verfügen. Die Beantwortung der Fragen dauert nur wenige Minuten; jeder teilnehmende Haushalt erhält eine Prämie in Höhe von 15 Euro sowie zusätzlich fünf Euro pro teilnehmender Person (ab zehn Jahren).

Interessierte können sich telefonisch (kostenlose Rufnummer 0800 9449−343) oder per E-Mail (ikt-hh@it.nrw.de) mit dem Landesbetrieb in Verbindung setzen. Die Fragebogen werden den teilnehmenden Haushalten per Post zugesandt. Datenschutz und statistische Geheimhaltung sind – wie bei allen Erhebungen der amtlichen Statistik – umfassend gewährleistet. Alle Angaben werden streng vertraulich behandelt und ausschließlich in anonymisierter Form für statistische Zwecke ausgewertet. (IT.NRW)

(052 / 18) Düsseldorf, den 01. März 2018

Footermap Title