Landesbetrieb IT.NRW unterstützt die digitale Transformation in der Landesverwaltung Nordrhein-Westfalens

Dienstag, 30. Juni 2020

Landesbetrieb IT.NRW unterstützt die digitale Transformation in der Landesverwaltung Nordrhein-Westfalens

Vor einem Jahr fiel der offizielle Startschuss für die Einrichtung des Servicebündels E-Verwaltungsarbeit (EVA) bei IT.NRW: Damit unterstützt der Landesbetrieb Information und Technik Nordrhein-Westfalen den Beauftragten für Informationstechnik der Landesregierung Nordrhein-Westfalen bei der Umsetzung der digitalen Transformation.

Düsseldorf (IT.NRW). Vor einem Jahr fiel der offizielle Startschuss für die Einrichtung des Servicebündels E-Verwaltungsarbeit (EVA) bei IT.NRW: Damit unterstützt der Landesbetrieb Information und Technik Nordrhein-Westfalen den Beauftragten für Informationstechnik der Landesregierung Nordrhein-Westfalen bei der Umsetzung der digitalen Transformation. Konkret begleitet das Servicebündel EVA die Landesverwaltung bei der Einführung der elektronischen Akte (E-Akte), der elektronischen Laufmappe (E-Laufmappe) und des ersetzenden Scannens. Ziel ist es, einen Landesstandard für rund 225 Behörden mit insgesamt rund 80 000 Anwenderinnen und Anwendern für das Land NRW zu entwickeln und zu betreiben, um zukünftig Arbeitsabläufe zu beschleunigen und ein Arbeiten ohne Medienbrüche zu gewährleisten. Grundlage für die E-Verwaltungsarbeit ist das „Gesetz zur Förderung der elektronischen Verwaltung in Nordrhein-Westfalen” (EGovG NRW).

Das Servicebündel EVA wurde im Mai 2019 gegründet. Mittlerweile arbeiten etwa 100 Beschäftigte bei IT.NRW in der E-Verwaltungsarbeit. Diese Einheit wurde ins Leben gerufen, um alle für die Serviceangebote E-Akte, E-Laufmappe und ersetzendes Scannen benötigten Kompetenzen unter einem Dach zusammenzufassen. Seitdem werden die für die Umsetzung notwendigen Prozesse – vom Anforderungsmanagement über die Entwicklung und Qualitätssicherung bis zum Betrieb und Support der Lösung sowie der Beratung der Kunden – von Anfang bis Ende aus dem Servicebündel EVA heraus begleitet.

Im Laufe des vergangenen Jahres wurden eine Reihe von Pilotbehörden testweise mit der E-Akte und der E-Laufmappe ausgestattet und die Anwendungen von den dortigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern bereits sehr intensiv genutzt. Das MWIDE NRW als Digitalisierungsministerium wird beide Produkte als erstes Ministerium ab Ende Juni 2020 im Produktivbetrieb einsetzen. Parallel werden weitere Ministerien zunächst testweise und später auch produktiv mit der E-Akte und der E-Laufmappe ausgestattet.

Zusammen mit der Verantwortung für die neue E-Akte auf Basis des Produkts „nscale” hat das Servicebündel EVA auch den Weiterbetrieb des bestehenden Dokumentenmanagementsystems DOMEA übernommen, welches seit mittlerweile 15 Jahren produktiv betrieben wird, aktuell für fast 7 300 User in 23 Behörden.

Der Landesbetrieb IT.NRW ist nicht nur das Statistische Landesamt, sondern auch der zentrale IT-Dienstleister für das Land Nordrhein-Westfalen. Ausgeprägtes Fachwissen, langjährige Erfahrung und die systematische Qualifizierung seiner Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sichern seine Kompetenz und die Qualität seiner Dienstleistungen. Zur Optimierung seines Produkt- und Dienstleistungsangebotes kooperiert IT.NRW mit wissenschaftlichen und wirtschaftlichen Institutionen sowie den statistischen Ämtern der Kommunen, der Länder, des Bundes und Europas. (IT.NRW)

(191 / 20) Düsseldorf, den 30. Juni 2020

Link zur nächsten Pressemitteilung: 192 / 20

Footermap Title