Lohnunterschied zwischen Ungelernten und leitenden Angestellten lag 2017 in NRW bei fast 71 000 Euro

Montag, 30. April 2018

Lohnunterschied zwischen Ungelernten und leitenden Angestellten lag 2017 in NRW bei fast 71 000 Euro

Die Bruttojahresverdienste vollzeitbeschäftigter Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer in Nordrhein-Westfalen waren 2017 mit durchschnittlich 50 665 Euro um 0,8 Prozent höher als ein Jahr zuvor.

Düsseldorf (IT.NRW). Die Bruttojahresverdienste vollzeitbeschäftigter Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer in Nordrhein-Westfalen waren 2017 mit durchschnittlich 50 665 Euro um 0,8 Prozent höher als ein Jahr zuvor. Wie Information und Technik Nordrhein-Westfalen als amtliche Statistikstelle des Landes anlässlich des Tages der Arbeit mitteilt, verzeichneten leitende Angestellte (+2,9 Prozent, 97 405 Euro), Fachkräfte (+2,1 Prozent, 41 306 Euro), herausgehobene Fachkräfte (+1,7 Prozent, 59 688 Euro) und Angelernte (+1,1 Prozent, 33 275 Euro) im vergangenen Jahr überdurchschnittliche Lohnzuwächse. Bei Ungelernten verringerten sich dagegen die Löhne gegenüber dem Vorjahr (−0,7 Prozent, 26 433 Euro).

  • Tabellarische Daten der Grafik
Durchschnittliche Bruttojahresverdienste der vollzeitbeschäftigten Arbeitnehmer/-innen in Nordrhein-Westfalen 2017
Leistungsgruppe Bruttojahresverdienst ohne Sonderzahlungen Sonderzahlungen insgesamt
( ) = Aussage eingeschränkt, Wert kann Fehler aufweisen
  leitende Angestellte 84 301 € (13 104 €) 97 405 €
  herausgehobene Fachkräfte 54 470 € 5 218 € 59 688 €
  Fachkräfte 38 256 € 3 050 € 41 306 €
  angelernte Kräfte 31 099 € 2 176 € 33 275 €
  ungelernte Kräfte 25 008 € (1 425 €) 26 433 €
insgesamt 46 081 € 4 584 € 50 665 €

Wie die Statistiker weiter mitteilen, erhöhte sich damit der Lohnunterschied zwischen leitenden Angestellten und ungelernten Kräften in Nordrhein- Westfalen um 2 901 Euro auf 70 972 Euro, nachdem er im Jahr der Mindestlohneinführung (2015) zum erstem Mal seit acht Jahren gesunken war. (IT.NRW)

(119 / 18) Düsseldorf, den 30. April 2018

Footermap Title