NRW: 1,1 Prozent weniger Schüler an Berufskollegs

Dienstag, 7. Juni 2016

NRW: 1,1 Prozent weniger Schüler an Berufskollegs

563 722 Schülerinnen und Schüler besuchen im zurzeit laufenden Schuljahr 2015/16 die 378 Berufskollegs (ohne Förderschulen) in Nordrhein-Westfalen.

Düsseldorf (IT.NRW). 563 722 Schülerinnen und Schüler besuchen im zurzeit laufenden Schuljahr 2015/16 die 378 Berufskollegs (ohne Förderschulen) in Nordrhein-Westfalen. Wie Information und Technik Nordrhein-Westfalen als statistisches Landesamt mitteilt, sind das 1,1 Prozent weniger als im vergangenen Schuljahr (2014/15: 570 154). Der Anteil der Schüler mit ausländischer Staatsangehörigkeit liegt mit 9,9 Prozent um 0,8 Prozentpunkte über dem entsprechenden Vorjahreswert; der Ausländeranteil schwankt - je nach Bildungsbereich - zwischen 4,1 Prozent (Fachschule) und 30,2 Prozent (Berufsschüler ohne Berufsausbildungsverhältnis).

Schulform Schülerinnen und Schüler an NRW-Berufskollegs1) im Schuljahr 2015/16
insgesamt Frauenanteil Ausländeranteil
in Prozent
1) ohne Förderschulen der Schulform Berufskolleg
  Berufsschule 340 085 37,6 9,6
    davon      
      mit Schülern im dualen System 309 983 37,7 7,7
     mit Schülern ohne Berufsausbildungsverhältnis 30 102 36,1 30,2
  Berufsfachschule 112 482 47,9 15,1
  Berufliches Gymnasium 37 654 54,6 5,9
  Fachoberschule 22 072 64,8 7,5
  Fachschule 51 429 52,3 4,1
Berufskollegs insgesamt 563 722 43,2 9,9

Der Frauenanteil an den Berufskollegs in NRW beträgt im laufenden Schuljahr 43,2 Prozent; überrepräsentiert sind Frauen dabei an Fachoberschulen (64,8 Prozent), beruflichen Gymnasien (54,6 Prozent) und Fachschulen (52,3 Prozent). Männer sind anteilig häufiger in den Bildungsgängen der Berufsschule vertreten (Schüler ohne Berufsausbildungsverhältnis: 63,9 Prozent; Berufsausbildung im dualen System: 62,3 Prozent). (IT.NRW)

(145 / 16) Düsseldorf, den 07. Juni 2016

Footermap Title