NRW: 2015 ist die Zahl der Baufertigstellungen für Betriebs-, Büro- und Verwaltungsgebäude um fast 15 Prozent gesunken

Dienstag, 25. Oktober 2016

NRW: 2015 ist die Zahl der Baufertigstellungen für Betriebs-, Büro- und Verwaltungsgebäude um fast 15 Prozent gesunken

Im Jahr 2014 waren chemische Erzeugnisse mit einem Anteil von 17,0 Prozent am gesamten Export die bedeutendsten Ausfuhrgüter Nordrhein-Westfalens; ihr Wert belief sich auf 30,6 Milliarden Euro.

Düsseldorf (IT.NRW). Im Jahr 2015 wurden in Nordrhein-Westfalen 3 024 neue Betriebs-, Büro- und Verwaltungsgebäude fertiggestellt. Wie Information und Technik Nordrhein-Westfalen als amtliche Statistikstelle des Landes mitteilt, waren das 520 Fertigstellungen (-14,7 Prozent) weniger als ein Jahr zuvor.

Weniger als ein Drittel der 2014 fertiggestellten Gebäude in Nordrhein-Westfalen waren Handels- und Lagergebäude (921; -12,3 Prozent). In 891 Fällen handelte es sich um landwirtschaftliche Betriebsgebäude (-13,4 Prozent). Außerdem wurden 434 Fabrik- und Werkstattgebäude (-9,8 Prozent), 261 Büro- und Verwaltungsgebäude (-1,9 Prozent) und 517 übrige Gebäude (-28,0 Prozent) fertiggestellt.

Der Rauminhalt aller 3 024 neuen sog. Nichtwohngebäude sank gegenüber 2014 um 15,4 Prozent auf knapp 26,5 Millionen Kubikmeter. Die höchsten Rückgänge gab es bei Fabrik- und Werkstattgebäuden (-1,7 Millionen Kubikmeter; -28,6 Prozent), bei Handels- und Lagergebäuden (-1,5 Millionen Kubikmeter; -10,8 Prozent) und bei übrigen Gebäuden (-1,1 Millionen Kubikmeter; -29,3 Prozent). (IT.NRW)

(285 / 16) Düsseldorf, den 25. Oktober 2016

Footermap Title