NRW: 258 482 Personen erhielten im Jahr 2015 Leistungen im Rahmen der Sozialhilfe

Montag, 31. Oktober 2016

NRW: 258 482 Personen erhielten im Jahr 2015 Leistungen im Rahmen der Sozialhilfe

Im Jahr 2015 erhielten 258 482 Personen in Nordrhein Westfalen Leistungen nach dem 5. bis 9. Kapitel des Zwölften Sozialgesetzbuches (SGB XII).

Düsseldorf (IT.NRW). Im Jahr 2015 erhielten 258 482 Personen in Nordrhein-Westfalen Leistungen nach dem 5. bis 9. Kapitel des Zwölften Sozialgesetzbuches (SGB XII). Wie Information und Technik Nordrhein-Westfalen als amtliche Statistikstelle des Landes mitteilt, waren das 2,6 Prozent mehr Menschen als im Jahr 2014 (252 045).

Die am häufigsten in Anspruch genommene Hilfeart ist - wie in den Vorjahren - die Eingliederungshilfe für behinderte Menschen: 158 571 Personen bezogen diese Art der Leistung (61,3 Prozent alle Hilfebezieher). Die Hilfe zur Pflege wurde im Jahr 2015 von 91 291 Personen bezogen. Somit entfallen allein auf die beiden Hilfearten bereits 96,7 Prozent aller Hilfeempfänger.

Unter den Empfängern waren Frauen (138 559) häufiger vertreten als Männer (119 923). Sieben Prozent der Hilfebezieher/-innen hatten nicht die deutsche Staatsangehörigkeit. 7,2 Prozent der Leistungsempfänger waren jünger als 18 Jahre; 36,5 Prozent waren 40 bis 64-jährige. Das Durchschnittsalter der Empfänger/-innen im Jahr 2015 lag bei 53,5 Jahren.

Die Hilfen wurden überwiegend Menschen gewährt, die in Einrichtungen leben. 165 916 Leistungsbezieher lebten in einer Einrichtung, das sind 64,2 Prozent aller Hilfeempfänger.

Die Hilfearten nach den o. g. Kapiteln des SGB XII sind die Hilfen zur Gesundheit, die Hilfe zur Pflege, die Hilfe zur Überwindung besonderer sozialer Schwierigkeiten, die Hilfe in anderen Lebenslagen sowie die Eingliederungshilfe für behinderte Menschen. (IT.NRW)

(289 / 16) Düsseldorf, den 31. Oktober 2016

Link zur vorherigen Pressemitteilung: 288 / 16

Footermap Title