NRW: Baunachfrage im ersten Quartal 2018 um 6,1 Prozent niedriger als ein Jahr zuvor

Freitag, 25. Mai 2018

NRW: Baunachfrage im ersten Quartal 2018 um 6,1 Prozent niedriger als ein Jahr zuvor

Die Auftragseingänge des nordrhein-westfälischen Bauhauptgewerbes waren im ersten Vierteljahr 2018 um 6,1 Prozent niedriger als im ersten Quartal 2017.

Düsseldorf (IT.NRW). Die Auftragseingänge des nordrhein-westfälischen Bauhauptgewerbes waren im ersten Vierteljahr 2018 um 6,1 Prozent niedriger als im ersten Quartal 2017. Wie Information und Technik Nordrhein-Westfalen als amtliche Statistikstelle des Landes mitteilt, lag die Nachfrage nach Hochbauleistungen um 6,7 Prozent und diejenige nach Tiefbauleistungen um 5,4 Prozent unter dem entsprechenden Vorjahresergebnis.

Im Bereich des Hochbaus ermittelten die Statistiker lediglich für den öffentlichen Hochbau (+18,6 Prozent) eine höhere Nachfrage. Für den gewerblichen und industriellen Hochbau (−9,9 Prozent) sowie den Wohnungsbau (−6,9 Prozent) mussten dagegen Rückgänge hingenommen werden.

Innerhalb des Tiefbaus verringerte sich die Baunachfrage im gewerblichen und industriellen Tiefbau (−15,9 Prozent). Dagegen konnten im sonstigen öffentlichen Tiefbau (+3,1 Prozent) und im Straßenbau (+1,5 Prozent) höhere Auftragseingänge als im ersten Quartal des Jahres 2017 verbucht werden. (IT.NRW)

(141 / 18) Düsseldorf, den 25. Mai 2018

Footermap Title