NRW-Bauproduktion im März um 11,5 Prozent gestiegen

Dienstag, 23. Mai 2017

NRW-Bauproduktion im März um 11,5 Prozent gestiegen

Die Produktion im nordrhein-westfälischen Bauhauptgewerbe war im März 2017 um 11,5 Prozent höher als ein Jahr zuvor.

Düsseldorf (IT.NRW). Die Produktion im nordrhein-westfälischen Bauhauptgewerbe war im März 2017 um 11,5 Prozent höher als ein Jahr zuvor. Wie Information und Technik Nordrhein-Westfalen als amtliche Statistikstelle des Landes mitteilt, war die Produktion im Hochbau um 14,0 Prozent und im Tiefbau um 8,7 Prozent höher als im März 2016.

Im Bereich des Hochbaus ermittelten die Statistiker im März 2017 gegenüber März 2016 positive Entwicklungen in allen Bausparten: im Wohnungsbau (+11,6 Prozent), im gewerblichen und industriellen Hochbau (+18,0 Prozent) und im öffentlichen Hochbau (+2,1 Prozent). Innerhalb des Tiefbaus entwickelte sich die Bauleistung ebenfalls in allen Bausparten positiv: so lag der Straßenbau um 16,4 Prozent, der gewerbliche und industrielle Tiefbau um 5,4 Prozent und der sonstige öffentliche Tiefbau um 6,1 Prozent über den Werten des Vorjahresmonats.

Das kumulierte Ergebnis der Bauproduktion für die ersten drei Monate des Jahres 2017 war um 8,2 Prozent höher als im entsprechenden Vergleichszeitraum des Jahres 2016. (IT.NRW)

(132 / 17) Düsseldorf, den 23. Mai 2017

Link zur vorherigen Pressemitteilung: 131 / 17
Link zur nächsten Pressemitteilung: 133 / 17

Footermap Title