NRW-Betriebe produzierten 2015 Druckerzeugnisse im Wert von 3,3 Milliarden Euro

Montag, 30. Mai 2016

NRW-Betriebe produzierten 2015 Druckerzeugnisse im Wert von 3,3 Milliarden Euro

Im Jahr 2015 wurden in den 300 nordrhein-westfälischen Betrieben des Verarbeitenden Gewerbes Druckerzeugnisse im Wert von rund 3,3 Milliarden Euro hergestellt.

Düsseldorf (IT.NRW). Im Jahr 2015 wurden in den 300 nordrhein-westfälischen Betrieben des Verarbeitenden Gewerbes Druckerzeugnisse im Wert von rund 3,3 Milliarden Euro hergestellt. Wie Information und Technik Nordrhein-Westfalen als statistisches Landesamt anlässlich der Welt-Leitmesse der Print Media Industrie „drupa” (31. Mai bis 10. Juni 2016 in Düsseldorf) mitteilt, war der Absatzwert damit um 1,2 Prozent niedriger als ein Jahr zuvor.

Der Absatzwert für den Druck von Tageszeitungen und periodischen Druckschriften (mindestens viermal wöchentlich erscheinend) lag in NRW im Jahr 2015 bei 251 Millionen Euro (−7,6 Prozent gegenüber 2014). Der Produktionswert für andere Druckereileistungen (wie z. B. der Druck von Verkaufskatalogen, Zeitschriften, Büchern, Karten u. Ä.) betrug 2,5 Milliarden Euro (−1,7 Prozent). Für Druck- und Medienvorstufen (z. B. die Herstellung von Druckformen, Tiefdruckzylindern oder Platten mit Druckbild) und für die Druckweiterverarbeitung (z. B. Falzen, Heften, Binden) wurde ein Absatzwert von 561 Millionen Euro (+4,6 Prozent) erzielt.

Bundesweit wurden im Jahr 2015 Druckerzeugnisse im Wert von 14,3 Milliarden Euro (−2,7 Prozent) hergestellt; der Anteil der nordrhein-westfälischen Betriebe an der bundesweiten Gesamtproduktion betrug 23,4 Prozent.

Des Weiteren wurden 2015 in Nordrhein-Westfalen Druck- und Buchbindermaschinen und -apparate im Wert von 393 Millionen Euro (+5,5 Prozent gegenüber 2014) hergestellt. Mit der Reparatur und Instandhaltung sowie der Installation von Maschinen für das Druckgewerbe wurde ein Absatzwert von 29 Millionen Euro (+10,8 Prozent) erzielt.

Wie die Statistiker mitteilen, beziehen sich alle Angaben auf Betriebe von Unternehmen mit mindestens 20 oder mehr tätigen Personen. (IT.NRW)

(136 / 16) Düsseldorf, den 30. Mai 2016

Footermap Title