NRW-Betriebe produzierten 2019 Spielwaren im Wert von 261,5 Millionen Euro

Dienstag, 8. Dezember 2020

NRW-Betriebe produzierten 2019 Spielwaren im Wert von 261,5 Millionen Euro

Im Jahr 2019 wurden in Nordrhein-Westfalen in zehn Betrieben des Verarbeitenden Gewerbes Spielwaren im Wert von 261,5 Millionen Euro hergestellt.

Düsseldorf (IT.NRW). Im Jahr 2019 wurden in Nordrhein-Westfalen in zehn Betrieben des Verarbeitenden Gewerbes Spielwaren (z. B. elektrische Eisenbahnen, Bausätze und Baukastenspielzeug, Puppenwagen, zum Besteigen durch Kinder geeignete Spielfahrzeuge, sowie Spiele mit Münzen oder Spielmarken) im Wert von 261,5 Millionen Euro hergestellt. Wie Information und Technik Nordrhein-Westfalen als Statistisches Landesamt mitteilt, war damit der Absatzwert um 22,8 Prozent niedriger als im Jahr zuvor.

Bundesweit wurden im Jahr 2019 Spielwaren im Wert von 1,6 Milliarden Euro (−32,7 Prozent gegenüber 2018) produziert. Der Anteil der in Nordrhein-Westfalen erzeugten Produktion betrug 16,6 Prozent.

Im dritten Quartal 2020 stellten zehn nordrhein-westfälische Betriebe Spielwaren mit einem Produktionswert von 80 Millionen Euro (+67,4 Prozent gegenüber dem dritten Quartal 2019) her. Insgesamt (von Januar bis September) lag die Produktion im laufenden Jahr mit 171 Millionen Euro um 17,8 Prozent unter dem entsprechenden Vorjahreszeitraum.

Die Angaben beziehen sich auf Betriebe von Unternehmen mit 20 und mehr Beschäftigten. (IT.NRW)

(415 / 20) Düsseldorf, den 8. Dezember 2020

Footermap Title