NRW Einzelhandel: Umsatz im Juni um 2,6 Prozent gestiegen

Mittwoch, 16. August 2017

NRW Einzelhandel: Umsatz im Juni um 2,6 Prozent gestiegen

Die Umsätze im nordrhein-westfälischen Einzelhandel waren im Juni 2017 real, also unter Berücksichtigung der Preisentwicklung, um 2,6 Prozent höher als im Juni 2016.

Düsseldorf (IT.NRW). Die Umsätze im nordrhein-westfälischen Einzelhandel waren im Juni 2017 real, also unter Berücksichtigung der Preisentwicklung, um 2,6 Prozent höher als im Juni 2016. Wie Information und Technik Nordrhein-Westfalen als amtliche Statistikstelle des Landes anhand vorläufiger Ergebnisse mitteilt, erhöhten sich die Umsätze nominal um 3,9 Prozent.

Für das erste Halbjahr 2017 ermittelten die Statistiker für den NRW-Einzelhandel eine reale Umsatzsteigerung von 2,8 Prozent; nominal stiegen die Umsätze gegenüber dem entsprechenden Vorjahreszeitraum um 4,2 Prozent.

  • Tabellarische Daten der Grafik
Reale Umsatzentwicklung des NRW–Einzelhandels
Monat Veränderung zum Vorjahresmonat
in Prozent
Indexstand 2010 = 100
Juni 2016   99,6
Juli 2016   99,1
August 2016   98,4
September 2016   97,4
Oktober 2016   102,4
November 2016   104,6
Dezember 2016   120,7
Januar 2017 +3,4 97,6
Februar 2017 −1,3 92,2
März 2017 +5,2 106,5
April 2017 −0,1 102,3
Mai 2017 +6,9 104,3
Juni 2017 +2,6 102,2

Die Beschäftigtenzahl im Einzelhandel stieg im Juni 2017 gegenüber dem entsprechenden Vorjahresmonat um 0,9 Prozent (Vollzeitbeschäftigte: +1,4 Prozent; Teilzeitbeschäftigte: +0,6 Prozent). Die durchschnittliche Beschäftigtenzahl erhöhte sich im ersten Halbjahr 2017 um 0,6 Prozent, wobei die Zahl der Vollzeitbeschäftigten um 0,9 Prozent und die der Teilzeitbeschäftigten um 0,4 Prozent stieg. (IT.NRW)

(221 / 17) Düsseldorf, den 16. August 2017

Link zur vorherigen Pressemitteilung: 220 / 17

Footermap Title