NRW-Hochschulen: 17 138 Gasthörer im Wintersemester 2018/19

Montag, 13. Mai 2019

NRW-Hochschulen: 17 138 Gasthörer im Wintersemester 2018/19

Im Wintersemester 2018/19 studierten in Nordrhein-Westfalen 17 138 Frauen und Männer als Gaststudierende.

Düsseldorf (IT.NRW). Im Wintersemester 2018/19 studierten in Nordrhein-Westfalen 17 138 Frauen und Männer als Gaststudierende. Wie Information und Technik Nordrhein-Westfalen als Statistisches Landesamt mitteilt, waren das 7,5 Prozent mehr als im Vorjahr. Die Zahl der ausländischen Gasthörer stieg um 17,0 Prozent auf 1 708. Ihr Anteil an allen Gaststudierenden erhöhte sich damit von 9,5 auf 10,0 Prozent. 333 Personen hatten eine österreichische und 275 eine syrische Staatsangehörigkeit. Auch im Wintersemester 2018/19 bildeten diese beiden Nationalitäten wieder die größten Gruppen unter den Ausländern.

  • Tabellarische Daten der Grafik
Gasthörer*) an NRW-Hochschulen
Wintersemester Insgesamt davon
Deutsche Ausländer
*) erste Fachrichtung
2008/09 19 063 18 028 1 035
2009/10 23 080 21 592 1 489
2010/11 19 041 17 111 1 115
2011/12 16 505 15 529 975
2012/13 15 915 14 967 947
2013/14 15 329 14 399 930
2014/15 14 678 13 733 945
2015/16 15 185 14 046 1 139
2016/17 15 983 14 461 1 522
2017/18 15 939 14 479 1 460
2018/19 17 138 15 430 1 708

Das Durchschnittsalter der Gasthörer in NRW lag im Wintersemester 2018/19 bei rund 49 Jahren; 38,4 Prozent der Gasthörer waren älter als 59 Jahre. 16 389 und damit 95,6 Prozent aller Gasthörer studierten im Wintersemester 2018/19 an einer der 16 nordrhein-westfälischen Universitäten. Mit 7 442 Personen waren die meisten Hospitanten an der Fernuniversität Hagen eingeschrieben (+10,2 Prozent gegenüber 2017/18).

Für die Zulassung als Gasthörer zu den Lehrveranstaltungen ist kein Abitur notwendig; Gasthörer können keine Abschlussprüfung ablegen. (IT.NRW)

(110 / 19) Düsseldorf, den 13. Mai 2019

Link zur vorherigen Pressemitteilung: 109 / 19

Footermap Title