NRW-Industrie: Nachfrage im Dezember um sechs Prozent gestiegen

Mittwoch, 1. Februar 2017

NRW-Industrie: Nachfrage im Dezember um sechs Prozent gestiegen

Die Auftragseingänge im nordrhein-westfälischen Verarbeitenden Gewerbe waren im Dezember 2016 preisbereinigt um sechs Prozent höher als im Dezember 2015 und erreichten einen Indexwert von 95,4 Punkten.

Düsseldorf (IT.NRW). Die Auftragseingänge im nordrhein-westfälischen Verarbeitenden Gewerbe waren im Dezember 2016 preisbereinigt um sechs Prozent höher als im Dezember 2015 und erreichten einen Indexwert von 95,4 Punkten. Wie Information und Technik Nordrhein-Westfalen als amtliche Statistikstelle des Landes anhand vorläufiger Ergebnisse mitteilt, erhöhten sich im Dezember die Auslandsorders um zwölf Prozent, während die Inlandsnachfrage in etwa auf Vorjahresniveau lag.

Veränderung der Auftragseingänge im Verarbeitenden Gewerbe NRWs im Dezember 2016 im Vergleich zum Dezember 2015
Produzenten von … insgesamt Inland Ausland
in Prozent
  Vorleistungsgütern + 7 + 4 + 11
  Investitionsgütern + 7 – 1 + 12
  Gebrauchsgütern + 13 + 8 + 15
  Verbrauchsgütern – 5 – 24 + 14
Insgesamt + 6 + 0 + 12

Wie die Übersicht zeigt, entwickelte sich die Nachfrage im Dezember überwiegend positiv: In allen vier Bereichen lag der Anstieg der Bestellungen aus dem Ausland im zweistelligen Prozentbereich. Bei Vorleistungsgütern und Gebrauchsgütern zeigte auch das Inlandsgeschäft eine positive Entwicklung. Im Bereich der Verbrauchsgüter meldeten die Hersteller einen Rückgang der inländischen Aufträge um 24 Prozent, was nicht durch den Anstieg der Auslandsorders kompensiert werden konnte. (IT.NRW)

(027 / 17) Düsseldorf, den 01. Februar 2017

Footermap Title