NRW: Industrie-Produktion im ersten Quartal 2017 um 7,8 Prozent gestiegen

Donnerstag, 8. Juni 2017

NRW: Industrie-Produktion im ersten Quartal 2017 um 7,8 Prozent gestiegen

Die Betriebe des Verarbeitenden Gewerbes sowie des Bergbaus und der Gewinnung von Steinen und Erden in Nordrhein-Westfalen stellten im ersten Quartal des Jahres 2017 zum Absatz bestimmte Waren im Wert von 73,1 Milliarden Euro her.

Düsseldorf (IT.NRW). Die Betriebe des Verarbeitenden Gewerbes sowie des Bergbaus und der Gewinnung von Steinen und Erden in Nordrhein-Westfalen stellten im ersten Quartal des Jahres 2017 zum Absatz bestimmte Waren im Wert von 73,1 Milliarden Euro her. Wie Information und Technik Nordrhein-Westfalen als amtliche Statistikstelle des Landes mitteilt, hat sich die Produktion somit gegenüber den ersten drei Monaten des Jahres 2016 um 7,8 Prozent erhöht.

Die wertmäßig größte Güterabteilung in Nordrhein-Westfalen waren Chemische Erzeugnisse mit 10,2 Milliarden Euro (+5,7 Prozent gegenüber dem ersten Quartal 2016); auf dem zweiten Platz lagen Maschinen mit 9,2 Milliarden Euro (+8,1 Prozent). Es folgten die Herstellung von Metallen mit 9,1 Milliarden Euro (+15,0 Prozent) und die Produktion von Metallerzeugnissen mit 7,5 Milliarden Euro (+7,1 Prozent).

Die höchste Zunahme wurde mit 38,4 Prozent auf 2,15 Milliarden Euro in der Güterabteilung „Kokerei- und Mineralölerzeugnisse” erzielt. Ebenfalls positive Wachstumsraten verzeichneten die Bereiche „Reparatur, Instandhaltung und Installation von Maschinen und Ausrüstungen (einschl. Wartung)” (+18,7 Prozent; 1,6 Milliarden Euro) sowie „sonstige Fahrzeuge” (+15,5 Prozent; 586 Millionen Euro).

Die Angaben beziehen sich auf Betriebe von Unternehmen mit im Allgemeinen 20 oder mehr Beschäftigten. (IT.NRW)

(147 / 17) Düsseldorf, den 08. Juni 2017

Footermap Title