NRW-Industrie produzierte 2020 Mineralölerzeugnisse im Wert von 6,3 Milliarden Euro

Montag, 7. Februar 2022

NRW-Industrie produzierte 2020 Mineralölerzeugnisse im Wert von 6,3 Milliarden Euro

Die Produktionsmenge von Mineralölerzeugnissen stieg in NRW im Jahr 2020 um 8,4 Prozent auf 26 Millionen Tonnen. Der Absatzwert war um 22,1 Prozent niedriger als 2019.

Düsseldorf (IT.NRW). Im Jahr 2020 wurden in Nordrhein-Westfalen in 30 Betrieben des Verarbeitenden Gewerbes insgesamt 26 Millionen Tonnen Mineralölerzeugnisse (z. B. Motorentreibstoffe, Heizöle, Kerosin sowie gasförmige Kohlenwasserstoffe) im Wert von 6,3 Milliarden Euro hergestellt. Wie Information und Technik Nordrhein-Westfalen als Statistisches Landesamt mitteilt, war die Produktionsmenge damit um 8,4 Prozent höher, der nominale Absatzwert aber um 22,1 Prozent niedriger als ein Jahr zuvor. Im Vergleich zum Jahr 2010 hat sich sowohl die Absatzmenge (−1,5 Prozent) als auch der nominale Absatzwert (−29,2 Prozent) verringert.

  • Tabellarische Daten der Grafik
Produktion von Mineralölerzeugnissen in Nordrhein-Westfalen
Jahr Absatzmenge
in Millionen Tonnen
2010 26,4
2011 25,5
2012 26,4
2013 25,5
2014 25,6
2015 25,8
2016 25,6
2017 26,7
2018 21,9
2019 24,0
2020 26,0

Wie die Statistiker weiter mitteilen, wurden 2020 deutschlandweit Mineralölerzeugnisse im Wert von 18,0 Milliarden Euro (−27,2 Prozent) produziert. Der Anteil des Produktionswertes der in NRW hergestellten Erzeugnisse am bundesweiten Ergebnis lag bei 34,8 Prozent.

  • Tabellarische Daten der Grafik
Produktion von Mineralölerzeugnissen in Nordrhein-Westfalen
Jahr Verkaufswert
in Milliarden Euro
2010 8,9
2011 10,9
2012 12,9
2013 11,5
2014 10,7
2015 7,8
2016 6,6
2017 8,0
2018 8,3
2019 8,0
2020 6,3

Von Januar bis September 2021 wurden in Nordrhein-Westfalen nach vorläufigen Ergebnissen in 31 Betrieben 18,4 Millionen Tonnen Mineralölerzeugnisse (−7,7 Prozent gegenüber dem entsprechenden Vorjahreszeitraum) im Wert von 6,2 Milliarden Euro (+28,5 Prozent) hergestellt. Gegenüber den ersten drei Quartalen 2019 erhöhte sich die Produktionsmenge um 0,9 Prozent, während der Absatzwert im gleichen Zeitraum um 2,1 Prozent zurückging.

Die Angaben beziehen sich auf Betriebe von Unternehmen mit im Allgemeinen 20 und mehr Beschäftigten.

Weitere Ergebnisse der Produktionserhebung im Verarbeitenden Gewerbe in der Landesdatenbank NRW.

IT.NRW erhebt und veröffentlicht als Statistisches Landesamt zuverlässige und objektive Daten für das Bundesland Nordrhein-Westfalen für mehr als 300 Statistiken auf gesetzlicher Grundlage. Dies ist dank der zuverlässigen Meldungen der Befragten möglich, die damit einen wichtigen Beitrag für eine informierte demokratische Gesellschaft leisten. Nur auf Basis aussagekräftiger statistischer Daten können Entscheidungen in Politik, Wirtschaft und Wissenschaft getroffen werden. (IT.NRW)

(39 / 22) Düsseldorf, den 7. Februar 2022

Footermap Title