NRW-Industrie produzierte Kunststoffe und Kautschuk im Wert von nahezu zehn Milliarden Euro

Dienstag, 18. Oktober 2016

NRW-Industrie produzierte Kunststoffe und Kautschuk im Wert von nahezu zehn Milliarden Euro

Im Jahr 2015 wurden in Nordrhein-Westfalen in 92 Betrieben des Verarbeitenden Gewerbes 7,5 Millionen Tonnen Kunststoffe und Kautschuk (in Primärformen) im Wert von 9,96 Milliarden Euro hergestellt.

Düsseldorf (IT.NRW). Im Jahr 2015 wurden in Nordrhein-Westfalen in 92 Betrieben des Verarbeitenden Gewerbes 7,5 Millionen Tonnen Kunststoffe und Kautschuk (in Primärformen) im Wert von 9,96 Milliarden Euro hergestellt. Wie Information und Technik Nordrhein-Westfalen als amtliche Statistikstelle des Landes anlässlich der Fachmesse K (für Kunststoff und Kautschuk) in Düsseldorf (19. bis 26. Oktober 2016) mitteilt, war damit die Produktionsmenge um 1,6 Prozent und der Absatzwert um 0,5 Prozent höher als 2014.

Mit sieben Millionen Tonnen waren fast 93 Prozent dieser Produktionsmenge Kunststoffe. Die Absatzmenge von synthetischem Kautschuk betrug 590 000 Tonnen, was fast der Hälfte (47,2 Prozent) der bundesweiten Produktion entsprach. Bundesweit wurden 2015 Kunststoffe und Kautschuk im Wert von 25,8 Milliarden Euro (+0,5 Prozent) hergestellt; 38,7 Prozent davon entfielen auf nordrhein-westfälische Betriebe.

Im ersten Halbjahr 2016 produzierten 91 nordrhein-westfälische Betriebe mit 3,9 Millionen Tonnen 3,5 Prozent mehr Kunststoffe und Kautschuk als in den ersten sechs Monaten des Vorjahres. Der Wert der Produktion lag bei 4,9 Milliarden Euro (−2,4 Prozent).

Des Weiteren wurden im Jahr 2015 in Nordrhein-Westfalen Maschinen und Apparate für die Kunststoff- und Gummierzeugung und -verarbeitung mit einem Produktionswert von 1,6 Milliarden Euro (−2,5 Prozent gegenüber 2014) hergestellt. Die Reparatur und Instandhaltung sowie die Installation von Maschinen, Formen und Apparaten zum Be- oder Verarbeiten von Kunststoffen und Kautschuk meldeten 61 Betriebe mit einem Wert von 79,9 Millionen Euro (−1,3 Prozent).

Die Angaben beziehen sich auf Betriebe von Unternehmen mit im Allgemeinen 20 und mehr Beschäftigten. (IT.NRW)

(277 / 16) Düsseldorf, den 18. Oktober 2016

Link zur vorherigen Pressemitteilung: 276 / 16

Footermap Title