NRW-Industriebetriebe produzierten 2017 Wurst im Wert von 1,4 Milliarden Euro

Donnerstag, 26. April 2018

NRW-Industriebetriebe produzierten 2017 Wurst im Wert von 1,4 Milliarden Euro

Im Jahr 2017 wurden in 133 nordrhein-westfälischen Betrieben des Verarbeitenden Gewerbes 305 000 Tonnen (−6,3 Prozent gegenüber 2016) Wurst u. ä. Erzeugnisse im Wert von 1,4 Milliarden Euro hergestellt.

Düsseldorf (IT.NRW). Im Jahr 2017 wurden in 133 nordrhein-westfälischen Betrieben des Verarbeitenden Gewerbes 305 000 Tonnen (−6,3 Prozent gegenüber 2016) Wurst u. ä. Erzeugnisse im Wert von 1,4 Milliarden Euro hergestellt. Wie Information und Technik Nordrhein-Westfalen als amtliche Statistikstelle des Landes mitteilt, war damit der Absatzwert um 3,3 Prozent niedriger als ein Jahr zuvor. Rein rechnerisch würde diese Menge ausreichen, um jeden Einwohner des Landes täglich mit 50 Gramm Wurst zu versorgen.

Gegenüber 2012 haben die Absatzmenge um 1,9 Prozent und der Absatzwert nominal um 1,6 Prozent zugenommen. 2017 betrug der durchschnittliche Produktionswert je Kilogramm Wurst 4,68 Euro (+3,2 Prozent gegenüber dem Vorjahr). Fast die Hälfte der produzierten Würste (46,4 Prozent) wurde von Betrieben im Regierungsbezirk Detmold hergestellt.

2017 wurden in 116 nordrhein-westfälischen Betrieben 152 000 Tonnen (−1,5 Prozent gegenüber 2016) Rohwurst (z. B. Salami, Tee- und Mettwurst) im Wert von 853 Millionen Euro (+1,1 Prozent) erzeugt. 126 Betriebe produzierten 105 000 Tonnen (−8,3 Prozent) Brühwurst (z. B. Bockwurst, Leberkäse und Bierschinken) im Wert von 391 Millionen Euro (−12,1 Prozent). Des Weiteren wurden in 106 Betrieben 33 000 Tonnen (−22,1 Prozent) Kochwurst (z. B. Blut- und Sülzwurst) mit einem Absatzwert von 126 Millionen Euro (−4,7 Prozent) und in 50 Betrieben wurden 14 200 Tonnen (+4,9 Prozent) Leberwurst im Wert von 57 Millionen Euro (+4,4 Prozent) hergestellt.

Bundesweit wurden 2017 nach vorläufigen Ergebnissen 1,54 Millionen Tonnen (+0,3 Prozent gegenüber 2016) Wurst im Wert von 7,3 Milliarden Euro (+2,6 Prozent) produziert. Der Anteil der in Nordrhein-Westfalen industriell hergestellten Wurst lag bei 19,8 Prozent.

Wie die Statistiker mitteilen, beziehen sich die genannten Ergebnisse auf Betriebe von Unternehmen mit 20 oder mehr Beschäftigten. (IT.NRW)

(117 / 18) Düsseldorf, den 26. April 2018

Footermap Title