NRW-Inflationsrate liegt im Dezember 2019 bei 1,7 Prozent

Freitag, 3. Januar 2020

NRW-Inflationsrate liegt im Dezember 2019 bei 1,7 Prozent

Der Verbraucherpreisindex für Nordrhein-Westfalen ist von Dezember 2018 bis Dezember 2019 um 1,7 Prozent gestiegen (Basisjahr 2015 = 100).

Düsseldorf (IT.NRW). Der Verbraucherpreisindex für Nordrhein-Westfalen ist von Dezember 2018 bis Dezember 2019 um 1,7 Prozent gestiegen (Basisjahr 2015 = 100). Wie Information und Technik Nordrhein-Westfalen als Statistisches Landesamt mitteilt, stieg der Preisindex gegenüber dem Vormonat (November 2019) um 0,5 Prozent.

  • Tabellarische Daten der Grafik
Verbraucherpreisindex für Nordrhein-Westfalen
– Veränderungen in Prozent –
Monat Monatsabstand Jahresabstand
(Basis 2015 = 100)
Dezember 2018 ±0 +1,6
Januar 2019 −0,7 +1,5
Februar 2019 +0,5 +1,6
März 2019 +0,4 +1,5
April 2019 +1,0 +2,1
Mai 2019 +0,2 +1,6
Juni 2019 +0,2 +1,7
Juli 2019 +0,4 +1,7
August 2019 ±0 +1,5
September 2019 −0,1 +1,3
Oktober 2019 +0,1 +1,2
November 2019 −0,7 +1,2
Dezember 2019 +0,5 +1,7

Gegenüber dem Vormonat (November 2019) verteuerten sich insbesondere die Preise für Pauschalreisen (+21,1 Prozent) und Weintrauben (+16,9 Prozent). Günstiger wurde vor allem Kopf-/Eisbergsalat (−7,9 Prozent) angeboten.

  • Tabellarische Daten der Grafik
Verbraucherpreisindex für Nordrhein-Westfalen
(Basis 2015 = 100)
Jahr Jahresdurchschnittsveränderungen
in Prozent
2009 +0,2
2010 +1,1
2011 +2,2
2012 +1,9
2013 +1,7
2014 +1,1
2015 +0,6
2016 +0,5
2017 +1,5
2018 +1,7
2019 +1,5

Wie die Statistiker weiter mitteilen, stieg der Preisindex im Durchschnitt des Jahres 2019 gegenüber dem Jahr 2018 um 1,5 Prozent. Das ist der niedrigste Wert seit 2016. Besonders deutlich waren die Preissenkungen im Jahresdurchschnitt bei Butter (−9,9 Prozent) und Fernsehgeräten (−9,8 Prozent), während Kartoffeln (+19,0 Prozent) im Jahr 2019 teurer als im Vorjahresdurchschnitt waren. (IT.NRW)

(5 / 20) Düsseldorf, den 3. Januar 2020

Footermap Title