NRW-Landtagswahl 2022: Rückläufige Wahlbeteiligung in allen Altersgruppen

Montag, 7. November 2022

NRW-Landtagswahl 2022: Rückläufige Wahlbeteiligung in allen Altersgruppen

Von allen Altersgruppen war die Wahlbeteiligung bei den 18- bis 20-Jährigen mit 40,7 Prozent am geringsten.

Düsseldorf (IT.NRW). Bei der Landtagswahl 2022 ist die Wahlbeteiligung der Wahlberechtigten im Alter von 18 bis 20 Jahren mit 40,7 Prozent unterdurchschnittlich ausgefallen. Wie Information und Technik Nordrhein-Westfalen als Statistisches Landesamt mitteilt, ging die Wahlbeteiligung in dieser Altersgruppe gegenüber der Landtagswahl 2017 am stärksten zurück (damals: 54,4 Prozent).

Nicht nur bei den jüngsten Wählern, sondern auch in allen anderen Altersgruppen war die Wahlbeteiligung im Vergleich zur Landtagswahl 2017 rückläufig: 55,5 Prozent der Wahlberechtigten gaben bei der Landtagswahl 2022 ihre Stimme ab. Bei der vorangegangenen Wahl hatte dieser Wert bei 65,2 Prozent gelegen.

Bei den 70-Jährigen und Älteren fiel der Unterschied hinsichtlich der Wahlbeteiligung zwischen den beiden Landtagswahlen 2017 und 2022 am geringsten aus. Auch hier entwickelte sich die Wahlbeteiligung rückläufig und sank von 70,2 Prozent im Jahr 2017 auf 64,5 Prozent im Jahr 2022.

  • Tabellarische Daten der Grafik
Wahlbeteiligung bei den NRW-Landtagswahlen 2017 und 2022
Alter 2022 2017 Veränderung 2022
geg. 2017
in Prozent
18-20 40,7 54,4 −13,7
21-24 42,2 51,4 −9,2
25-29 44,8 52,7 −7,9
30-34 46,5 55,7 −9,2
35-39 48,0 59,1 −11,1
40-44 49,7 61,8 −12,1
45-49 53,3 66,8 −13,5
50-59 59,2 69,1 −9,9
60-69 62,4 72,4 −10,0
70 und älter 64,5 70,2 −5,7

Diese und weitere Ergebnisse der Repräsentativen Wahlstatistik zur Landtagswahl 2022 können im aktualisierten „Dashboard Wahlen NRW” abgerufen werden. Neben den Ergebnissen zur Wahlbeteiligung werden auch Ergebnisse zur Stimmabgabe differenziert nach Altersgruppen und Geschlecht mithilfe interaktiver Grafiken dargestellt. Im Webshop von IT.NRW ist ein Statistischer Bericht als kostenloser Download verfügbar, der zusätzliche Ergebnisse zur Kombination von Erst- und Zweitstimmen (Stimmensplitting) enthält. (IT.NRW)

(447 / 22) Düsseldorf, den 7. November 2022

Footermap Title