NRW-Privathaushalte gaben 2018 monatlich rund 323 Euro für Nahrungsmittel, Getränke und Tabakwaren aus

Mittwoch, 28. April 2021

NRW-Privathaushalte gaben 2018 monatlich rund 323 Euro für Nahrungsmittel, Getränke und Tabakwaren aus

Die rund 8,7 Millionen Privathaushalte in Nordrhein-Westfalen gaben im Jahr 2018 mit monatlich 322,93 Euro 16 Prozent mehr für Nahrungsmittel, Getränke und Tabakwaren aus als im Jahr 2003 (damals: 278,38 Euro).

Düsseldorf (IT.NRW). Die rund 8,7 Millionen Privathaushalte in Nordrhein-Westfalen gaben im Jahr 2018 mit monatlich 322,93 Euro 16 Prozent mehr für Nahrungsmittel, Getränke und Tabakwaren aus als im Jahr 2003 (damals: 278,38 Euro). Wie Information und Technik Nordrhein-Westfalen als Statistisches Landesamt anhand jetzt vorliegender Ergebnisse der Einkommens- und Verbrauchsstichprobe (EVS) mitteilt, gab im Jahr 2018 jeder Haushalt durchschnittlich 244,41 Euro für Lebensmittel, 33,01 Euro für alkoholfreie Getränke, 27,94 Euro für alkoholische Getränke und 17,57 Euro für Tabakwaren aus.

  • Tabellarische Daten der Grafik
Monatliche Konsumausgaben privater Haushalte in NRW für Nahrungsmittel, Getränke und Tabakwaren
Ausgaben für 2003 2008 2013 2018
  Nahrungsmittel 193,06 € 215,21 € 227,63 € 244,41 €
  alkoholfreie Getränke 31,04 € 32,53 € 31,93 € 33,01 €
  alkoholische Getränke 30,13 € 27,83 € 27,13 € 27,94 €
  Tabakwaren 24,15 € 21,89 € 20,01 € 17,57 €
Nahrungsmittel, Getränke und Tabakwaren zusammen 278,38 € 297,46 € 306,70 € 322,93 €

Im Vergleich zum Jahr 2003 stiegen die monatlichen Ausgaben für Lebensmittel um 51,35 Euro (+26,6 Prozent) und die für alkoholfreie Getränke um 1,97 Euro (+6,3 Prozent). Dagegen reduzierten sich die Ausgaben der Privathaushalte für alkoholische Getränke um 2,19 Euro (−7,3 Prozent) und die für Tabakwaren um 6,58 Euro (−27,2 Prozent).

Die vorliegenden Ergebnisse stammen aus der Unterstichprobe der Einkommens- und Verbrauchsstichprobe (EVS), die alle fünf Jahre in allen Bundesländern von den Statistischen Landesämtern durchgeführt wird. Bei der letzten Erhebung im Jahr 2018 hatten in Nordrhein-Westfalen 1 993 Haushalte einen Monat lang Buch über ihre Konsumausgaben für Lebensmittel, Nahrungsmittel und Getränke geführt. (IT.NRW)

(146 / 21) Düsseldorf, den 28. April 2021

Footermap Title