NRW-Tourismus: 17,7 Millionen Gäste von Januar bis September 2018

Dienstag, 20. November 2018

NRW-Tourismus: 17,7 Millionen Gäste von Januar bis September 2018

Von Januar bis September 2018 besuchten mehr als 17,7 Millionen Gäste die 5 112 nordrhein-westfälischen Beherbergungsbetriebe (mit mindestens zehn Gästebetten und auf Campingplätzen); sie verbuchten zusammen 39,2 Millionen Übernachtungen.

Düsseldorf (IT.NRW). Von Januar bis September 2018 besuchten mehr als 17,7 Millionen Gäste die 5 112 nordrhein-westfälischen Beherbergungsbetriebe (mit mindestens zehn Gästebetten und auf Campingplätzen); sie verbuchten zusammen 39,2 Millionen Übernachtungen. Wie Information und Technik Nordrhein-Westfalen als Statistisches Landesamt anhand vorläufiger Ergebnisse mitteilt, war die Besucherzahl damit um 1,4 Prozent und die der Übernachtungen um 0,6 Prozent höher als von Januar bis September 2017. Bei den Gästen aus dem Inland übertrafen sowohl die Zahl der Ankünfte mit 13,8 Millionen (+2,1 Prozent) als auch die der Übernachtungen mit 31,1 Millionen (+1,4 Prozent) die entsprechenden Vorjahreswerte. Bei den Auslandsgästen (3,9 Millionen; −0,6 Prozent) und deren Übernachtungen (8,1 Millionen; −2,0 Prozent) waren Rückgänge zu konstatieren.

  • Tabellarische Daten der Grafik
Veränderung der Gäste- und Übernachtungszahlen in NRW
– Januar bis September 2018 gegenüber Januar bis September 2017 in Prozent –
Region Gäste Übernachtungen
  Eifel und Region Aachen +0,2 −1,0
  Niederrhein +1,1 +0,2
  Münsterland −0,5 −0,6
  Teutoburger Wald ±0 +0,2
  Sauerland +0,4 +0,6
  Siegerland-Wittgenstein +0,4 +3,5
  Bergisches Land +0,7 +0,3
  Bergisches Städtedreieck −2,2 −3,3
  Bonn und Rhein-Sieg-Kreis −1,0 −0,6
  Köln und Rhein-Erft-Kreis +3,3 +1,3
  Düsseldorf und Kreis Mettmann +3,8 +1,4
  Ruhrgebiet +1,8 +2,1
NRW insgesamt +1,4 +0,6

Wie die Grafik zeigt, verzeichneten in den ersten drei Quartalen dieses Jahres die Regionen Düsseldorf und Kreis Mettmann (+3,8 Prozent) sowie Köln und Rhein-Erft-Kreis (+3,5 Prozent) die höchsten Zuwächse bei den Gästezahlen und das Siegerland (+3,5 Prozent) den höchsten Anstieg bei den Übernachtungszahlen. (IT.NRW)

(328 / 18) Düsseldorf, den 20. November 2018

Link zur vorherigen Pressemitteilung: 327 / 18
Link zur nächsten Pressemitteilung: 329 / 18

Footermap Title