NRW-Tourismus das zehnte Jahr in Folge mit Gäste- und Übernachtungsrekord

Dienstag, 18. Februar 2020

NRW-Tourismus das zehnte Jahr in Folge mit Gäste- und Übernachtungsrekord

Im Jahr 2019 besuchten über 24,3 Millionen Gäste die 5 051 nordrhein-westfälischen Beherbergungsbetriebe und Campingplätze (Betriebe mit mindestens zehn Gästebetten bzw. Stellplätzen); sie verbuchten insgesamt rund 53,3  Millionen Übernachtungen.

Düsseldorf (IT.NRW). Düsseldorf (IT.NRW). Im Jahr 2019 besuchten über 24,3 Millionen Gäste die 5 051 nordrhein-westfälischen Beherbergungsbetriebe und Campingplätze (Betriebe mit mindestens zehn Gästebetten bzw. Stellplätzen); sie verbuchten insgesamt rund 53,3  Millionen Übernachtungen. Wie Information und Technik Nordrhein-Westfalen als Statistisches Landesamt mitteilt, wurde damit das Rekordergebnis aus dem Jahr 2018 nochmals übertroffen: Sowohl die Zahl der Besucher als auch die der Übernachtungen stieg gegenüber 2018 um 2,6 Prozent. Bei den Gästen aus dem Inland erhöhte sich die Zahl der Ankünfte auf 18,9 Millionen (+2,5 Prozent) und die der Übernachtungen auf 42,0 Millionen (+2,4 Prozent). Auch die Zahl der Gäste aus dem Ausland (5,4 Millionen; +2,7 Prozent) und deren Übernachtungen (11,2 Millionen; +3,4 Prozent) war höher als im Jahr 2018.

  • Tabellarische Daten der Grafik
Gäste und Übernachtungen mit den vorläufigen Ergebnissen in NRW im Jahr 2019
– 2019 gegenüber 2018 in Prozent –
Region Gäste Übernachtungen
Eifel und Region Aachen +4,7 +4,5
Niederrhein +2,4 +2,9
Münsterland +0,8 +0,4
Teutoburger Wald +2,4 +2,2
Sauerland ±0 −0,7
Siegerland-Wittgenstein +0,7 −1,7
Bergisches Land +2,7 +1,6
Bergisches Städtedreieck +7,9 +6,6
Bonn und Rhein-Sieg-Kreis +7,9 +7,3
Köln und Rhein-Erft-Kreis +2,8 +3,1
Düsseldorf und Kreis Mettmann +0,1 +1,6
Ruhrgebiet +4,1 +4,9
NRW insgesamt +2,6 +2,6

Wie die Grafik zeigt, konnten im Jahr 2019 vor allem in den Reisegebieten im Südwesten von Nordrhein-Westfalen sowie im Ruhrgebiet mehr Gäste und Übernachtungen verbucht werden als ein Jahr zuvor.

(33 / 20) Düsseldorf, den 18. Februar 2020

Link zur vorherigen Pressemitteilung: 032 / 20
Link zur nächsten Pressemitteilung: 034 / 20

Footermap Title