NRW-Tourismus im November 2021: 162,1 Prozent mehr Übernachtungen als vor einem Jahr – aber 25,4 Prozent weniger als vor zwei Jahren

Donnerstag, 20. Januar 2022

NRW-Tourismus im November 2021: 162,1 Prozent mehr Übernachtungen als vor einem Jahr – aber 25,4 Prozent weniger als vor zwei Jahren

Die NRW-Beherbergungsbetriebe verbuchten im November 2021 rund 3,3 Millionen Übernachtungen von 1,4 Millionen Gästen. Im November 2019 waren es noch 4,4 Millionen Übernachtungen gewesen.

Düsseldorf (IT.NRW). Die Zahl der Übernachtungen in den nordrhein-westfälischen Beherbergungsbetrieben war im November 2021 mit rund 3,3 Millionen zwar um 162,1 Prozent höher als im November 2020 (1,3 Millionen), aber um 25,4 Prozent niedriger als zwei Jahre zuvor (November 2019: 4,4 Millionen). Wie Information und Technik Nordrhein-Westfalen als Statistisches Landesamt mitteilt, stieg die Gesamtzahl der Gäste gegenüber November 2020 um 313,1 Prozent auf 1,4 Millionen; sie war aber um 34,6 Prozent niedriger als im November 2019 (damals: 2,1 Millionen). Die Zahl der Gäste aus dem Ausland war im November 2021 mit 517 713 zwar um 361,7 Prozent höher als ein Jahr zuvor; aber um 42,9 Prozent niedriger als im November 2019 (damals: 905 918).

  • Tabellarische Daten der Grafik
Übernachtungen in Nordrhein-Westfalen
Monat Veränderung zum Vorjahresmonat
in Prozent in Millionen
November 2019 +5,0 4,4
Dezember 2019 +1,7 3,8
Januar 2020 −0,1 3,6
Februar 2020 +6,4 3,8
März 2020 −53,7 2,0
April 2020 −85,2 0,6
Mai 2020 −73,4 1,2
Juni 2020 −55,7 2,2
Juli 2020 −35,8 3,1
August 2020 −29,3 3,5
September 2020 −31,6 3,3
Oktober 2020 −42,1 2,9
November 2020 −71,5 1,3
Dezember 2020 −75,8 0,9
Januar 2021*) −75,5 0,9
Februar 2021*) −74,4 1,0
März 2021*) −37,8 1,2
April 2021*) +76,3 1,1
Mai 2021*) +10,1 1,4
Juni 2021*) +10,2 2,4
Juli 2021*) +9,8 3,4
August 2021*) +19,8 4,2
September 2021*) +19,2 4,0
Oktober 2021*) +47,8 4,3
November 2021*) +162,1 3,3
*) vorläufige Ergebnisse

Hütten und Jugendherbergen verzeichneten im November 2021 mit 41 278 Ankünften den größten Besucherzuwachs (+1 366,2 Prozent), auf Platz zwei folgten mit 49 200 Gästen (+966,8 Prozent) Ferienhäuser, Ferienwohnungen und Ferienzentren. Der geringste Zuwachs im Vergleich zu November 2020 wurde mit 18 409 Besuchern (+21,4 Prozent) für Vorsorge- und Reha-Kliniken ermittelt.

Im Zeitraum von Januar bis November 2021 besuchten rund 10,1 Millionen Gäste die Beherbergungsbetriebe und Campingplätze in Nordrhein-Westfalen. Das waren 5,7 Prozent weniger Besucher als im entsprechenden Vorjahreszeitraum. Auch die Zahl der Übernachtungen war mit 27,1 Millionen um 1,6 Prozent niedriger als ein Jahr zuvor. Im Vergleich zu den ersten elf Monaten des Jahres 2019 war die Zahl der Gäste um 55,0 Prozent und die der Übernachtungen um 45,1 Prozent niedriger.

Alle Angaben beziehen sich auf geöffnete Beherbergungsbetriebe, die im Berichtszeitraum mindestens zehn Gästebetten bzw. Stellplätze angeboten hatten.

Weitere Ergebnisse der Beherbergungsstatistik im Webshop von IT.NRW und in der Landesdatenbank NRW. (IT.NRW)

(18 / 22) Düsseldorf, den 20. Januar 2022

Footermap Title