NRW-Tourismus: Köln und Düsseldorf beherbergten 2021 die meisten ukrainischen und russischen Gäste

Dienstag, 29. März 2022

NRW-Tourismus: Köln und Düsseldorf beherbergten 2021 die meisten ukrainischen und russischen Gäste

2021 übernachteten 33 000 Gäste aus der Ukraine und 27 700 aus Russland in den Beherbergungsbetrieben Nordrhein-Westfalens.

Düsseldorf (IT.NRW). Im Jahr 2021 gab es in den nordrhein-westfälischen Beherbergungsbetrieben mit 33 002 mehr Übernachtungsgäste aus der Ukraine als aus der Russischen Föderation (27 739). Im Jahr 2019 hatte es mit 230 472 noch mehr als dreimal so viel Übernachtungen von russischen wie ukrainischen Gästen (69 122) gegeben. Wie Information und Technik als Statistisches Landesamt mitteilt, wurden im Jahr 2021 die meisten Übernachtungen von ukrainischen Besuchern in Köln (6 874; 20,8 Prozent), Düsseldorf (6 274; 19,0 Prozent) und Bedburg (3 649; 11,1 Prozent) verbucht. Die meisten russischen Gäste übernachteten in Düsseldorf (8 127; 29,3 Prozent), Köln (5 554; 20,0 Prozent) und Bonn (1 881; 6,8 Prozent). Die durchschnittliche Aufenthaltsdauer der Reisenden aus der Ukraine in Nordrhein-Westfalen lag 2021 im Schnitt bei 2,5 Nächten. Bei den Gästen aus der Russischen Föderation waren es durchschnittlich 2,8 Nächte.

  • Tabellarische Daten der Grafik
Übernachtungen von Gästen aus Russland*) und der Ukraine in Nordrhein-Westfalen
Jahr Gäste aus Russland*) Gäste aus der Ukraine
2017 235 844 47 372
2018 226 866 56 725
2019 230 472 69 122
2020 56 613 24 975
2021 27 739 33 002
*) Russische Föderation

Die Zahl der Übernachtungen von Gästen aus der Ukraine fiel 2021 zwar um 32,1 Prozent höher aus als ein Jahr zuvor aber um 52,3 Prozent niedriger als 2019. Die Übernachtungzahl von Gästen aus der Russischen Föderation war um 51,0 Prozent niedriger als im Jahr 2020 und sogar um 88,0 Prozent niedriger als 2019.

  • Tabellarische Daten der Grafik
Übernachtungen in Nordrhein-Westfalen
Jahr Übernachtungen
insgesamt davon von Gästen …
aus dem Ausland aus dem Inland
in Millionen
2017 51,5 11,0 40,5
2018 51,9 10,8 41,1
2019 53,3 11,2 42,1
2020 28,5 4,1 24,4
2021 29,6 3,8 25,8

Auch die Gesamtzahl der Übernachtungen von Besuchern aus dem Ausland war in Nordrhein-Westfalen pandemiebedingt im vergangenen Jahr – wie auch bereits im Jahr 2020 – niedriger als in den Jahren zuvor: Während 2019 noch 11,2 Millionen Übernachtungen gebucht wurden, waren es 2021 noch rund 3,8 Millionen (−65,6 Prozent). Der Anteil der Gäste aus dem Ausland an allen Buchungen verringerte sich von 20,9 Prozent im Jahr 2019 auf 12,9 Prozent im Jahr 2021. (IT.NRW)

(111 / 22) Düsseldorf, den 29. März 2022

Weitere Information auf unserer Themenseite Ukraine

Link zur nächsten Pressemitteilung: 112 / 22

Footermap Title