NRW-Tourismus: Zahl der Übernachtungen im Januar 2021 um 75,6 Prozent niedriger als ein Jahr zuvor

Dienstag, 16. März 2021

NRW-Tourismus: Zahl der Übernachtungen im Januar 2021 um 75,6 Prozent niedriger als ein Jahr zuvor

Im Januar 2021 war die Zahl der Übernachtungen in den nordrhein-westfälischen Beherbergungsbetrieben mit 883 894 um 75,6 Prozent niedriger als ein Jahr zuvor.

Düsseldorf (IT.NRW). Im Januar 2021 war die Zahl der Übernachtungen in den nordrhein-westfälischen Beherbergungsbetrieben mit 883 894 um 75,6 Prozent niedriger als ein Jahr zuvor. Wie Information und Technik Nordrhein-Westfalen als Statistisches Landesamt mitteilt, lag der Rückgang bei den Übernachtungen von Gästen aus dem Ausland (81 867) bei 89,2 Prozent. Die Gesamtzahl der Gäste sank um 86,9 Prozent auf 214 829 (darunter 24 078 ausländische Gäste; −93,4 Prozent).

  • Tabellarische Daten der Grafik
Übernachtungen in Nordrhein-Westfalen
Monat Veränderung zum Vorjahresmonat
in Prozent
in Millionen
*) vorläufige Ergebnisse
Januar 2020 −0,1 3,62
Februar 2020 +6,4 3,83
März 2020 −53,7 1,97
April 2020 −85,2 0,63
Mai 2020 −73,4 1,25
Juni 2020 −55,7 2,16
Juli 2020 −35,8 3,14
August 2020 −29,3 3,48
September 2020 −31,6 3,33
Oktober 2020 −42,1 2,89
November 2020 −71,5 1,27
Dezember 2020 −75,8 0,932
Januar 2021*) −75,6 0,88

Für alle Betriebsarten wurden im Januar 2021 niedrigere Gästezahlen ermittelt als im entsprechenden Vorjahreszeitraum. Die prozentual höchsten Rückgänge wurden bei Hütten, Jugendherbergen, u. Ä. (Ankünfte: −98,2 Prozent) gemessen, gefolgt von den Campingplätzen mit −95,6 Prozent. Moderatere Einbußen verzeichneten die Vorsorge- und Reha-Kliniken mit 33,0 Prozent weniger Ankünften.

Die Zahl der Übernachtungen ging bei allen Betriebsarten weniger stark zurück als die Zahl der Gästeankünfte. Die mittlere Aufenthaltsdauer aller Gäste lag im Januar 2021 bei 4,1 Tagen (+1,9 Tage gegenüber Januar 2020). Auch hier ging die Zahl der Übernachtungen bei Hütten, Jugendherbergen, u. Ä. mit −94,7 Prozent am stärksten zurück; Campingplätze lagen mit −93,1 Prozent an zweiter Stelle.

Alle Angaben beziehen sich auf geöffnete Beherbergungsbetriebe, die im Berichtszeitraum mindestens zehn Gästebetten bzw. Stellplätze angeboten hatten.

(88 / 21) Düsseldorf, den 16. März 2021

Footermap Title