NRW-Tourismus: Zahl der Übernachtungen im März um 54,2 Prozent niedriger als ein Jahr zuvor

Freitag, 15. Mai 2020

NRW-Tourismus: Zahl der Übernachtungen im März um 54,2 Prozent niedriger als ein Jahr zuvor

Der Shutdown im Zusammenhang mit der Covid-19-Pandemie war mit ausschlaggebend dafür, dass die Zahl der Gäste und Übernachtungen im März 2020 überdurchschnittlich zurückgingen.

Düsseldorf (IT.NRW). Der Shutdown im Zusammenhang mit der Covid-19-Pandemie war mit ausschlaggebend dafür, dass die Zahl der Gäste und Übernachtungen im März 2020 überdurchschnittlich zurückgingen. Wie Information und Technik Nordrhein-Westfalen als Statistisches Landesamt mitteilt, war die Zahl der Übernachtungen mit knapp 2,0 Millonen um 54,2 Prozent niedriger als im März 2019. Die Gästezahl ging um 63,6 Prozent auf 721 000 zurück. Der Rückgang bei den Übernachtungen von Gästen aus dem Ausland (256 000) lag bei 70,8 Prozent.

  • Tabellarische Daten der Grafik
Übernachtungen in Nordrhein-Westfalen
Monat Veränderung zum Vorjahresmonat
in Prozent
in Millionen
*) vorläufige Ergebnisse
März 2019 +2,7 4,26
April 2019 −0,4 4,26
Mai 2019 +2,3 4,68
Juni 2019 +6,4 4,88
Juli 2019 +3,9 4,89
August 2019 +2,6 4,93
September 2019 ±0 4,86
Oktober 2019 +5,3 4,98
November 2019 +5,0 4,45
Dezember 2019 +1,7 3,85
Januar 2020*) −0,1 3,62
Februar 2020*) +7,1 3,85
März 2020*) −54,2 1,95

Im ersten Quartal 2020 besuchten rund 4,1 Millionen Gäste die Beherbergungsbetriebe und Campingplätze in Nordrhein-Westfalen. Das waren 22,8 Prozent weniger Besucher als im ersten Vierteljahr des Vorjahres. Die Zahl der Übernachtungen war mit 9,4 Millionen um 17,9 Prozent niedriger als ein Jahr zuvor.

Alle Angaben beziehen sich auf geöffnete Beherbergungsbetriebe, die im Berichtszeitraum mindestens zehn Gästebetten bzw. Stellplätze angeboten haben. (IT.NRW)

(118 / 20) Düsseldorf, den 15. Mai 2020

Footermap Title