NRW-Verbraucherpreise im April um 2,1 Prozent gestiegen

Donnerstag, 27. April 2017

NRW-Verbraucherpreise im April um 2,1 Prozent gestiegen

Der Verbraucherpreisindex für Nordrhein-Westfalen ist von April 2016 bis April 2017 um 2,1 Prozent gestiegen.

Düsseldorf (IT.NRW). Der Verbraucherpreisindex für Nordrhein-Westfalen ist von April 2016 bis April 2017 um 2,1 Prozent gestiegen. Wie Information und Technik Nordrhein-Westfalen als amtliche Statistikstelle des Landes mitteilt, stieg der Preisindex gegenüber dem Vormonat (März) um 0,1 Prozent.

  • Tabellarische Daten der Grafik
Verbraucherpreisindex für Nordrhein–Westfalen
– Veränderungen in Prozent –
Monat Monatsabstand Jahresabstand
April 2016 −0,4 ±0
Mai 2016 +0,4 +0,2
Juni 2016 +0,1 +0,4
Juli 2016 +0,2 +0,5
August 2016 ±0 +0,4
September 2016 +0,1 +0,7
Oktober 2016 +0,3 +0,9
November 2016 ±0 +0,8
Dezember 2016 +0,9 +1,9
Januar 2017 –0,6 +2,1
Februar 2017 +0,6 +2,3
März 2017 +0,1 +1,7
April 2017 +0,1 +2,1

Preissteigerungen im Vergleich zum Vormonat verzeichneten unter anderem Tabakwaren (+2,1 Prozent). Die Verteuerung betraf dabei hauptsächlich Zigaretten (+2,6 Prozent). Die Preise für Zigarren und Zigarillos stiegen um 1,0 Prozent, die für Feinschnitt-Tabak stagnierten.

Wie die Statistiker mitteilen, haben sich Tabakwaren in den letzten zehn Jahren im Jahresmittel durchschnittlich um 3,2 Prozent verteuert. Der Preisanstieg für die ersten vier Monate 2017 (+3,3 Prozent) liegt somit über dem langjährigen Mittelwert. Bis zum Jahr 2015 waren vor allem Erhöhungen der Tabaksteuer preistreibend. Die aktuelle Preissteigerung kann damit nicht erklärt werden, da die Tabaksteuer seit 2016 unverändert blieb. Tabakwaren verteuerten sich von April 2007 bis April 2017 um 35,7 Prozent (Verbraucherpreisindex insgesamt: +13,9 Prozent). Die Preise für Feinschnitt-Tabak stiegen in diesem Zeitraum um 63,3 Prozent. (IT.NRW)

  • Tabellarische Daten der Grafik
Preisentwicklung für Tabakwaren in NRW von 2007 bis 2017
– Jahresdurchschnittswerte –
Jahr Preisentwicklung für Tabakwaren
*) Durchschnittswert für den Zeitraum von Januar bis April
2017*) + 3,3 %
2016 + 3,6 %
2015 + 4,0 %
2014 + 3,6 %
2013 + 2,9 %
2012 + 4,1 %
2011 + 2,4 %
2010 + 2,5 %
2009 + 3,4 %
2008 + 1,2 %
2007 + 3,8 %

(104 / 17) Düsseldorf, den 27. April 2017

Link zur vorherigen Pressemitteilung: 103 / 17
Link zur nächsten Pressemitteilung: 105 / 17

Footermap Title