NRW-Verbraucherpreisindex im August um 0,4 Prozent höher als vor einem Jahr

Dienstag, 30. August 2016

NRW-Verbraucherpreisindex im August um 0,4 Prozent höher als vor einem Jahr

Der Verbraucherpreisindex für Nordrhein-Westfalen ist von August 2015 bis August 2016 um 0,4 Prozent gestiegen.

Düsseldorf (IT.NRW). Der Verbraucherpreisindex für Nordrhein-Westfalen ist von August 2015 bis August 2016 um 0,4 Prozent gestiegen. Wie Information und Technik Nordrhein-Westfalen als statistisches Landesamt mitteilt, blieb der Preisindex im Vergleich zum Vormonat (Juli 2016) unverändert.

  • Tabellarische Daten der Grafik
Verbraucherpreisindex für Nordrhein-Westfalen
– Veränderungen in Prozent –
Monat Monatsabstand Jahresabstand
August 2015 +0,1 +0,2
September 2015 −0,2 ±0
Oktober 2015 ±0 +0,2
November 2015 +0,1 +0,4
Dezember 2015 −0,1 +0,4
Januar 2016 −0,8 +0,6
Februar 2016 +0,4 +0,1
März 2016 +0,7 +0,4
April 2016 −0,4 ±0
Mai 2016 +0,4 +0,2
Juni 2016 +0,1 +0,4
Juli 2016 +0,2 +0,5
August 2016 ±0 +0,4

Obwohl der Preisindex im Vergleich zum Vormonat unverändert blieb, gab es in den zwölf Hauptgruppen gegenläufige Preisentwicklungen: Die stärkste Preissteigerung gegenüber Juli 2016 ermittelten die Statistiker für die Hauptgruppe „Bekleidung und Schuhe” (+2,4 Prozent). Hier machte sich insbesondere der im August bei vielen Bekleidungsartikeln vollzogene Wechsel der Sommerkollektion auf die Herbst-/Winterware bemerkbar. Den höchsten Rückgang gab es im Bereich Verkehr (−0,5 Prozent; darunter Kraftstoffe: −1,9 Prozent, Verbundfahrkarten: +1,2 Prozent). Die Betrachtung einzelner Gütergruppen zeigt überdurchschnittliche Preisanstiege bei Kinder- (+19,9 Prozent) und Herrenjacken inkl. Sakkos (+16,0 Prozent). Die stärksten Preissenkungen wurden hingegen bei Paprika (−17,7 Prozent) und Weintrauben (−14,6 Prozent) ermittelt. (IT.NRW)

  • Tabellarische Daten der Grafik
Höchste Preisveränderungen im Verbraucherpreisindex NRWs
– August 2016 gegenüber Juli 2016 –
Jahr Preisveränderung in Prozent
Paprika –17,7
Weintrauben –14,6
Kartoffeln –13,9
Tomaten –13,1
Zwiebeln, Knoblauch o. ä. –9,5
Mädchenkostüm, –kleid, –hosenanzug oder –rock –6,3
Gurken –4,9
Mütze, Kappe oder Hut –4,7
Schweinebraten –4,4
Flüssiggas, Füllung eines Tankbehälters –4,4
Verbraucherpreisindex insgesamt ±0,0
Kindershirt +6,5
Schmuck aus Kunststoff, Glas o. ä. +6,9
Damenrock +7,0
Pullover, Strickjacke oder Twinset für Damen +7,7
Damenjacke oder –mantel +8,4
Kopf– oder Eisbergsalat +10,0
Damenshirt +10,9
Dekorationsartikel für Feste +15,7
Herrensakko, –jacke oder –mantel +16,0
Kinderjacke +19,9

(226 / 16) Düsseldorf, den 30. August 2016

Footermap Title