NRW-Wirtschaft ist führend bei der Produktion von Gießereierzeugnissen

Montag, 13. Januar 2020

NRW-Wirtschaft ist führend bei der Produktion von Gießereierzeugnissen

Im Jahr 2018 wurden in 139 Betrieben des nordrhein-westfälischen Verarbeitenden Gewerbes 1,17 Millionen Tonnen Gießereierzeugnisse im Wert von rund 3,9 Milliarden Euro hergestellt.

Düsseldorf (IT.NRW). Im Jahr 2018 wurden in 139 Betrieben des nordrhein-westfälischen Verarbeitenden Gewerbes 1,17 Millionen Tonnen Gießereierzeugnisse im Wert von rund 3,9 Milliarden Euro hergestellt. Wie Information und Technik Nordrhein-Westfalen als Statistisches Landesamt anlässlich der internationalen Fachmesse für Druckguss EUROGUSS in Nürnberg (14. bis 16.01.2020) mitteilt, war die Absatzmenge um 2,9 Prozent und der Absatzwert um 6,2 Prozent höher als ein Jahr zuvor. Gegenüber dem Jahr 2010 hat die Absatzmenge um 3,6 Prozent und der Absatzwert der nordrhein-westfälischen Gießereiproduktion nominal um 16,6 Prozent zugenommen. Fast die Hälfte (46,4 Prozent) des in NRW erzielten Absatzwertes kamen aus Gießereien des Regierungsbezirks Arnsberg.

Der bundesweite Produktionswert von Gießereierzeugnissen lag 2018 bei insgesamt 13,8 Milliarden Euro; der Anteil Nordrhein-Westfalens an der Gießereiproduktion betrug hier 28,5 Prozent. Bei den Stahlgießereierzeugnissen war der nordrhein-westfälische Anteil mit 53,1 Prozent am höchsten, gefolgt von Bunt- und Schwermetallerzeugnissen mit 42,8 Prozent. Bei Eisengießereierzeugnissen wurden 25,5 Prozent und bei Leichtmetallerzeugnissen 24,8 Prozent der Bundesproduktion in nordrhein-westfälischen Betrieben erzeugt.

Mit einem Produktionswert von 1,6 Milliarden Euro (+6,9 Prozent gegenüber 2017) entfiel der größte Anteil aller im Jahr 2018 in Nordrhein-Westfalen hergestellten Gießereierzeugnisse auf Eisengießereierzeugnisse; der Produktionswert von Leichtmetallgießereierzeugnissen betrug 1,4 Milliarden Euro (+6,4 Prozent), der von Stahlgießereierzeugnissen 620 Millionen Euro (+6,0 Prozent) und der von Bunt- und Schwermetallerzeugnissen 323 Millionen Euro (+2,2 Prozent).

Von Januar bis September 2019 wurden in Nordrhein-Westfalen in 145 Betrieben 849 000 Tonnen (−4,8 Prozent gegenüber dem entsprechenden Vorjahreszeitraum) Gießereierzeugnisse im Wert von drei Milliarden Euro (−1,1 Prozent) produziert.

Wie die Statistiker mitteilen, beziehen sich die genannten Ergebnisse auf Betriebe von Unternehmen mit im Allgemeinen 20 und mehr Beschäftigten. (IT.NRW)

(11 / 20) Düsseldorf, den 13. Januar 2020

Link zur vorherigen Pressemitteilung: 010 / 20
Link zur nächsten Pressemitteilung: 012 / 20

Footermap Title