Reallöhne waren in NRW im zweiten Quartal 2018 um 0,4 Prozent niedriger als ein Jahr zuvor

Mittwoch, 19. September 2018

Reallöhne waren in NRW im zweiten Quartal 2018 um 0,4 Prozent niedriger als ein Jahr zuvor

Die effektiven Bruttomonatsverdienste der vollzeitbeschäftigten Arbeitnehmer/-innen in Nordrhein-Westfalen waren im zweiten Quartal 2018 real, also preisbereinigt, um 0,4 Prozent niedriger als ein Jahr zuvor.

Düsseldorf (IT.NRW). Die effektiven Bruttomonatsverdienste der vollzeitbeschäftigten Arbeitnehmer/-innen in Nordrhein-Westfalen waren im zweiten Quartal 2018 real, also preisbereinigt, um 0,4 Prozent niedriger als ein Jahr zuvor. Wie Information und Technik Nordrhein-Westfalen als amtliche Statistikstelle des Landes mitteilt, waren dagegen sowohl die Nominallöhne (+1,5 Prozent) als auch die Verbraucherpreise (+1,9 Prozent) höher als im zweiten Vierteljahr des Vorjahres.

Real- und Nominallohnindex der Bruttomonatsverdienste1) vollzeitbeschäftigter Arbeitnehmer/-innen sowie Verbraucherpreisindex in Nordrhein-Westfalen
Zeitraum Reallöhne Nominallöhne Verbraucherpreise
Index (2015 = 100) Zu- bzw. Abnahme2) Index (2015 = 100) Zu- bzw. Abnahme2) Zu- bzw. Abnahme2)
1) lfd. Bezüge inkl. Sonderzahlungen – 2) gegenüber dem entsprechenden Vorjahreszeitraum
Jahr 2011 98,4 +1,0 % 93,7 +3,2 % +2,2 %
Jahr 2012 98,6 +0,2 % 95,6 +2,0 % +1,9 %
Jahr 2013 97,4 −1,2 % 96,0 +0,4 % +1,6 %
Jahr 2014 98,4 +1,1 % 98,1 +2,3 % +1,1 %
Jahr 2015 100,0 +1,6 % 100,0 +1,9 % +0,3 %
Jahr 2016 101,7 +1,7 % 102,3 +2,3 % +0,6 %
1. Quartal 2017 98,4 +1,4 % 100,1 +3,4 % +2,0 %
2. Quartal 2017 104,9 +1,2 % 107,1 +3,0 % +1,8 %
3. Quartal 2017 97,1 +0,7 % 99,5 +2,5 % +1,8 %
4. Quartal 2017 109,6 −0,5 % 112,9 +1,1 % +1,6 %
Jahr 2017 102,6 +0,9 % 105,0 +2,6 % +1,8 %
1. Quartal 2018 99,6 +1,2 % 102,8 +2,7 % +1,4 %
2. Quartal 2018 104,5 −0,4 % 108,7 +1,5 % +1,9 %

(272 / 18) Düsseldorf, den 19. September 2018

Link zur vorherigen Pressemitteilung: 271 / 18
Link zur nächsten Pressemitteilung: 273 / 18

Footermap Title