Pflegschaften, Vormundschaften, Beistandschaften, Sorgeerklärungen sowie Maßnahmen des Familiengerichts

Pflegschaften, Vormundschaften, Beistandschaften, Sorgeerklärungen sowie Maßnahmen des Familiengerichts

Pflegschaften, Vormundschaften, Beistandschaften, Sorgeerklärungen sowie Maßnahmen des Familiengerichts
Merkmal 2013 2014 2015 2016 2017 2018
Kinder und Jugendliche am Jahresende:
 gesetzliche Amtsvormundschaft 1 248 1 304 1 434 1 509 1 282 1 209
 bestellte Amtsvormundschaft 8 922 9 663 13 386 15 803 13 499 11 448
 bestellte Amtspflegschaft 7 247 7 160 6 950 7 002 7 058 6 982
 Beistandschaften 132 730 126 458 118 336 112 344 106 685 101 857
Maßnahmen des Familiengerichts:
 vollständige Übertragung der elterlichen Sorge auf das
 Jugendamt oder einen Dritten als Vormund oder
 Pflege gem  § 1 666 Abs 3 Nr 6 BGB
2 187 2 053 2 018 2 024 1 867 2 026
 teilweise Übertragung der erlterlichen Sorge auf das
 Jugendamt oder einen Dritten als Vormund oder
 Pfleger gem  § 1 666 Abs 3 Nr 6 BGB 
2 188 2 278 2 101 2 163 2 461 2 546
   darunter: Übertragung des Personensorgerechts ganz
   oder teilweise auf das Jugendamt
1 418 1 510 1 528 1 576 1 781 1 944
Sorgeerklärungen 26 703 28 368 30 208 32 090 33 506 34 818

Zuletzt aktualisiert: 16. Juli 2019

Zeichenerklärung

Die amtliche Zeichenerklärung
0 weniger als die Hälfte von 1 in der letzten besetzten Stelle, jedoch mehr als nichts
- nichts vorhanden (genau null) bzw. keine Veränderung eingetreten
... Angabe fällt später an
/ keine Angabe, da der Zahlenwert nicht sicher genug ist
. Zahlenwert unbekannt oder geheim zu halten
X Tabellenfach gesperrt, weil Aussage nicht sinnvoll
() Aussagewert eingeschränkt, da der Zahlenwert statistisch unsicher ist
p vorläufige Zahl
r berichtigte Zahl
s geschätzte Zahl

Go Back Button

 

Footermap Title